Team wird vergrößert

Friedrichsthaler Ortspolizeibehörde verstärkt ihr Team

FRIEDRICHSTHAL Dank der vom Saarländischen Innenministerium den Kommunen gewährten Zuwendung , die zur Aufstockung und Unterstützung der Ortspolizeibehörden zwecks verstärkter Vor-Ort-Kontrollen im Zusammenhang mit den zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie bestehenden Rechtsvorschriften bestimmt ist, war es der Stadtverwaltung Friedrichsthal möglich, ihr Team im Außendienst personell zu verjüngen.

Der 36-Jährige Sebastian Gratz hatte bereits vor Jahren beim Ministerium für Inneres und Sport den Qualifizierungslehrgang für den polizeilichen Ordnungsdienst erfolgreich abgelegt. Zusätzlich hat er die Fortbildung bei der Verwaltungsschule für die kommunale Verkehrsüberwachung / Geschwindigkeitsüberwachung absolviert. Er verfügt somit bereits über rund vier Jahre einschlägige Berufserfahrung. Gegenwärtig wird Sebastian Gratz im Rahmen seines regulären Dienstes innerhalb der Stadt Friedrichsthal mit allen örtlichen Gegebenheiten vertraut gemacht.

Während der gegenwärtig angespannten Situation wird sich der neue Mitarbeiter der Friedrichsthaler Ortspolizeibehörde überwiegend mit der Kontrolle der Einhaltung der bestehenden Richtlinien befassen. Die bislang im Außendienst tätige Mitarbeiterin der Ortspolizeibehörde übernimmt nun schwerpunktmäßig die Aufgaben der verwaltungsinternen Zu- und Nacharbeit im Bereich der Corona-Überwachung.

Bürgermeister Rolf Schultheis begrüßt die Unterstützung des Innenministeriums. Gerade die Ortspolizeibehörde wurde in Zusammenhang mit der Corona-Krise mit einer Vielzahl neuer und komplexer Tätigkeiten beauftragt, die ohne eine hinlängliche Personalisierung im Fachbereich sonst nicht verlässlich wahrgenommen werden könnten. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de