Team kam auf siebten Platz

Siebter Platz im Degen für Philipp Zens bei DM

WADERN Bei der Deutschen Meisterschaft der Junioren in Laupheim konnte Philipp Zens vom Fechterring Hochwald Wadern überzeugen. Trotz Abiturstress und unregelmäßigem Training in den letzten Wochen konnte sich Philipp ins Viertelfinale im Herreneinzel vorfechten und unterlag hier nur denkbar knapp mit 12:15 dem späteren Deutschen Meister Tobias Weckerle aus Böblingen. Valentino Marx focht sich als A-Jugendlicher auch ins Tableau der besten 64 Fechter und unterlag hier achtbar dem Leverkusener Max Kämereit mit 10:15 Treffern und belegte Platz 51.

Bei den Damen belegte Anna Zens als Kadettin bei den Juniorinnen einen ausgezeichneten zwölften Platz, im Achtelfinale schied sie mit 12:15 denkbar knapp gegen die Leverkusenerin Adriana Friederich aus.

Im Mannschaftswettbewerb der Herren konnten Dietrich Bopp, Simon Paltz, Valentino Marx und Philipp Zens mit einem Auftaktsieg mit 45:39 gegen Bad Segeberg die Runde der besten acht Juniorenmannschaften im Degen von Deutschland erreichen. Mit einer 27:45-Niederlage im Viertelfinale gegen Leipzig ging man gegen Heidenheim und gegen Böblingen in die Platzierungsgefechte; eine knappe Niederlage mit 41:45 Treffern gegen Heidenheim und ein deutlicher 45:33-Sieg gegen Böblingen bedeutete in der Endabrechnung einen hervorragenden siebten Platz für die noch junge Mannschaft des Fechterringes.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de