Tanzen wie zu Elvis‘ Zeiten

Traditionelle „Boogie Night Saarland“ in der Gebläsehalle Neunkirchen

NEUNKIRCHEN Die von den „Tanzfreunden Saar“ ausgerichtete, traditionsreiche „Boogie Night Saarland“ kann zu Recht behaupten, sich als „das“ saarländische Highlight im Terminkalender aller tanzwütigen Fans erstklassiger Livemusik aus den 50er und 60er Jahren etabliert zu haben.

2018 wird die neunte Auflage der „Boogie Night“ stattfinden: Am Samstag, 29. September, darf wieder ab 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) zu fetzigen Melodien aus der Welt des Rock ’n’ Roll und Boogie-Woogie das Tanzbein geschwungen werden.

Wer an die 50er und 60er Jahre denkt, kommt an Rock ’n’ Roll, Jukeboxes, Petticoats, Vespas und Co. nicht vorbei. Für die Besucher der „Boogie Night“ wird der Charme dieser bewegenden Zeit in der Gebläsehalle noch einmal aufleben. Dafür sorgen unter anderem erneut zwei fulminante Livebands.

Damit an diesem Abend kein Fuß still bleiben wird, wurden wieder echte Bühnen-Profis engagiert: Die „Bobbin‘ Baboons“ sind seit mehr als 25 Jahren den Freunden handgemachter und mitreißender Rock ‘n‘ Roll-Musik ein Begriff. 1000 Auftritte, 2000 Dosen Haarlack und 50 Paar spitze Schuhe haben die „Baboons“ in diesen Jahren abgeliefert, versprüht und zerschlissen und dabei bewiesen, dass die Musik der 50er Jahre nichts von ihrer Anziehungskraft verloren hat und über alle Generationsgrenzen hinweg zu begeistern vermag – regional und weit über die heimischen Grenzen von Koblenz hinaus.

„The Incredibel Firecacadoos“ – die fünf Wormser Vollblutmusiker auf den Pfaden von Buddy Holly, Bill Haley, Elvis, Johnny Cash, Chuck Berry und The Beatles – haben sich ebenfalls dem wilden Rock ’n’ Roll der 50er und 60er Jahre verschrieben. Zu ihrer mitreißenden und witzigen Bühnenshow gehört natürlich auch das passende Outfit sowie mehrstimmiger Gesang.

Für das stilechte Flair wird die „Boogie Night“ wie gewohnt von einem abwechslungsreichen Show- und Rahmenprogramm abgerundet werden – mit erstklassigen Tanz-Showauftritten, Verkaufsständen und einigen Überraschungen mehr. Karten gibt es in allen Verlagsbüros von WOCHENSPIEGEL und DIE WOCH saarlandweit sowie unter www.WochenspiegelOnline.de/tickets. red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de