Tanz-Kosmos erforscht

Abschlusspräsentation der Tanzmentorenausbildung 2019

OTTWEILER Die Crew der ‚TMA-Enterprise‘ hat auf ihrer intergalaktischen Reise neue Tanzwelten entdeckt. 13 Tänzer im Alter von 15 bis 19 Jahren laden am Samstag, 15. Juni um 19 Uhr in die Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung in Ottweiler zu einem Abend „Outer Space“ ein. Die Besucher erleben das Universum hautnah: Schwerelosigkeit und Anziehungskraft, Chaos und Ordnung, Verdichtung und Explosion, die Geburt neuer Sterne und Galaxien. Der Eintritt ist frei.

Die Freiheit des Tanzes ist grenzenlos. „Ich bin leidenschaftliche Hip-Hopperin und habe zum ersten Mal Ballett getanzt. Dieser fremde Planet hat ein Feuerwerk neuer Ideen, Bewegungen und Schrittkombinationen in mir ausgelöst“ sagt Alisa Eisenbeis von der Willi-Graf Realschule, Saarbrücken.

Während fünf Monaten haben sich die Forscher mutig auf unbekanntes Neuland vorgewagt Ballett, Modern Dance, Partnering, Hiphop, Percussion und Choreografie. Sie haben mit großem Interesse Anatomie, Tanzdidaktik und Tanzgeschichte studiert.

Im Fach Veranstaltungsorganisation wurde die Bühnenshow bis ins winzigste Detail vorbereitet: Öffentlichkeitsarbeit, Fotos, Interviews gemacht und die formalen rechtlichen Aspekte einer Veranstaltung beachtet.

Dass die interstellare Reise arbeitsintensiv und kräftezehrend ist, hat die Crew eng zusammengeschweißt. „Ich freue mich einfach, dass ich Gleichaltrige gefunden habe, die wie ich für den Tanz brennen“, wirft Hanna Martin, Schülerin am Gymnasium Wendalinum in die Runde.

Mit ihrem Können und Leidenschaft für den Tanz haben sich die 13 Tanzmentor bei einem offenen Unterricht und Eignungstest im Januar für die TMA 19 qualifiziert. Nach ihrer erfolgreichen Ausbildung können sie sich in der Betreuung eigener Tanzgruppen und der Leitung von Tanz-AGs an Schulen beweisen. „Wir wollen den Tanz in die Welt bringen“ Sabrina Diehl und Alexa Zimpfer von der Robert-Bosch Gemeinschaftsschule in Homburg können es nicht mehr abwarten und üben mit ihrem Jahrgang bereits eine Choreografie für den Abschlussball ein.

Die Tanzmentorenausbildung ist ein jährliches Angebot der LAG Tanz im Saarland. Sie wird durch das Kultusministerium gefördert und findet in Kooperation mit dem Ballett des Saarländischen Staatstheaters statt. Seit 2013 haben bereits über 100 Schüler die Ausbildung erfolgreich absolviert und ein Zertifikat des Ministeriums und der LAG Tanz im Saarland erhalten.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de