„Tag der Senioren“ abgesagt

Ortsrat trifft Entscheidung zum Schutz der Teilnehmer

LEBACH Der traditionsreiche „Tag der Senioren“, der im Rahmen der Grünen Woche in Lebach stattfinden sollte, fällt in diesem Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer. In einer Sitzung des Lebacher Ortsrates hat Ortsvorsteher Thomas Reuter, Gesamtverantwortlicher für die Durchführung des Seniorentages, dem Ortsrat empfohlen, die vorgesehene Veranstaltung abzusagen.

„Nach derzeitigem Stand endet die Untersagung der Durchführung von Veranstaltungen zwar am 31. August und der Seniorentag würde am 14. September stattfinden. Dennoch halte ich es für unverantwortbar, eine Zeltveranstaltung, zu der in den vergangenen 20 Jahren jeweils rund 250 Personen erschienen, durchzuführen“, begründet Reuter seine Entscheidung. Zudem gehöre der Teilnehmerkreis der Veranstaltung der Hochrisikogruppe an. „Ich vertrete in diesem Zusammenhang auch ganz klar die Ansicht, dass wir gerade gegenüber unseren älteren Mitbürgern eine gewisse Verantwortung und Schutzverpflichtung innehaben“, so der Ortsvorsteher weiter.red./vw

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de