Tag der offenen Tür

Wuji-Zentrum Schmelz lädt am 5. März ein

SCHMELZ Das Wuji-Zentrum Schmelz (Zentrum für Kampfkunst und Naturheilkunde) ist die Zentrale der Schulen unter der Leitung von Jan und Petra Pieper.

Zusammen leiten die beiden Kung Fu-Lehrer heute einen Schulverband, der mittlerweile zusätzlich Schulen in Bexbach, Kirkel, Arlon (Belgien), Thionville (Frankreich) und Luxemburg unterhält.

Sifu Jan Pieper, der selbst seit 23 Jahren Wing Chun betreibt, erhält seinen Unterricht wiederum in Chengdu (China) von Sifu Zhong Liangquan, den er in regelmäßigen Abständen besucht. Durch diesen glücklichen Umstand ist es möglich, in Schmelz unverfälschtes, klassisches Wing Chun zu erlernen, so wie es auch im Mutterland China unterrichtet wird. Der Unterricht findet in speziellen Klassen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene statt.

Aber auch der gesundheitliche Aspekt in Form eines reinen Chi Kung-Trainings kommt in dieser Schule nicht zu kurz.

Die Verbindung aus altem chinesischem Wissen und der Erfahrung aus der Heilpraktikertätigkeit von Jan und Petra Pieper (Manuelle Therapie) haben ein ganzheitliches Training entstehen lassen, welches mittlerweile sogar auf Unternehmensebene angeboten wird.

Am 5. März findet ein Tag der offenen Tür mit offenen Trainingseinheiten statt. Alle Interessenten sind an diesem Tag herzlich willkommen um sich ausgiebig über das Unterrichtsangebot zu informieren und um vielleicht auch an einem ersten Probeunterricht / Probetraining teilzunehmen.

Der Zeitplan am Tag der offenen Tür: 17 bis 18 Uhr Kindertraining, 18.30 bis 19.30 Uhr Jugendtraining und 20 bis 21.30 Uhr Erwachsenen­training.

Weitere Informationen unter www.wuji-zentrum.de oder Tel. (0 68 87) 9 51 99 88. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de