Tafelrunde startet wieder

Ab 16. Dezember werden wieder Lebensmittel ausgegeben – Hygienekonzept vorbildlich

EPPELBORN Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten öffnet die Eppelborner Tafelrunde in der Woche vor Weihnachten ihre Türen für alle Bedürftigen aus der Gemeinde.

Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld besuchte gemeinsam mit Leo Peter, Leiter des Ordnungsamtes, im Vorfeld die Räumlichkeiten und überzeugte sich von dem detaillierten Hygienekonzept.

Bereits im Außenbereich wurde der Wartebereich umgestaltet, das Betreten der Räumlichkeiten ist nur nach einer gründlichen Handdesinfektion am Eingangsbereich gestattet. Große Pfeile weisen den Kunden die Richtung – in den Räumen herrscht eine „Einbahnstraßen-Regelung“. Zudem wird immer wieder an den einzuhaltenden Abstand erinnert.

Für das Helferteam hat der Vorsitzende Karlheinz Rau FFP 2 Masken angeschafft. Für Besucher der Tafel, die ihre Maske vergessen haben, liegen ausreichend Einmalmasken bereit.

Die Waren werden in Tüten verpackt in Einkaufswagen an die Kunden weitergegeben. Ein Berühren von Waren durch die Kunden ist nicht gestattet. Nach dem Einkauf verlassen die Kunden die Räumlichkeiten durch einen separaten Ausgang. Um Kontakte zu vermeiden, wird auf eine symbolische Zahlung derzeit verzichtet.

Nachdem die Eppelborner Tafelrunde ihren Betrieb aufgrund der Corona-Pandemie einstellen musste, nutzten die Mitglieder die Zeit, die Räume umfangreich zu renovieren. Anschließend ging es an das Hygienekonzept.

Aktuell sind die Regale leer, in den kommenden Wochen werden diese mit haltbaren Lebensmitteln aufgefüllt. Die Ausgabe der Lebensmittel erfolgt in der Zeit von 13:30 bis 16:30 Uhr.

Karlheinz Rau appelliert an alle Kunden, nicht gleich zu Beginn der Ausgabe zu erscheinen. „Wir werden dafür sorgen, dass für alle ausreichend Lebensmittel vorhanden sind“, sagt er. Im Frühjahr 2020 verzeichnete die Eppelborner Tafelrunde etwa 140 Bedarfsgemeinschaften, versorgte rund 300 Personen, darunter auch viele Kinder.

Sehr gerne nehmen die Mitglieder der Tafelrunde haltbare Lebensmittel entgegen. Diese können am Ausgabetag zwischen 10 und 12 Uhr abgegeben werden. Zudem freut sich der Verein über Spenden. „Da wir alle ehrenamtlich arbeiten, kommt das Geld zu 100 Prozent den bedürftigen Menschen zu Gute“, betont Rau. Bürgermeister Andreas Feld wird am 16. Dezember im Rahmen der Wiedereröffnung der Tafel einen Besuch abstatten, im Gepäck hat er eine süße Überraschung für alle Kinder.

Die Eppelborner Tafelrunde freut sich über Spenden auf die Konten bei der LevoBank, Spendenkonto: 1111.12 IBAN DE20 5939 3000 0000 1111 12 oder Sparkasse Neunkirchen, IBAN DE07 5925 2046 0100 2110 36

Weitere Infos im Internet: www.eppelborner-tafelrunde.de.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de