Tablets für Grundschulkinder

Stadt stellt insgesamt 200 Tablets zur Verfügung

Völklingen. Die Stadt Völklingen stellt als Träger von insgesamt sechs Grundschulen allen Kindern der 3. und 4. Klasse insgesamt 200 Tablets zur Verfügung. Die Geräte werden für den Einsatz im Schulalltag vorbereitet und anschließend schnellstmöglich zur Verfügung gestellt.

Die Aktion wird durch Programme von Bund und Land, den „Digitalpakt Schule“, gefördert. Berechtigt sind alle Kinder, die nach dem Schulförderungsgesetz gefördert werden und über keine technischen Möglichkeiten verfügen. Der Bedarf an Tablets wurde ermittelt, die entsprechenden Anträge zur Geräteausleihe und die dazugehörigen Leihverträge sind erstellt. Zurzeit werden die Geräte konfiguriert und schnellstmöglich an die Schulen ausgeliefert. Über die Genehmigung der Anträge entscheidet die Schule.

„Wir sind auch im Vergleich mit anderen Kommunen gut im Zeitplan“, stellt Oberbürgermeisterin Christiane Blatt fest. „Für die Stadt Völklingen ist es generell oberstes Ziel, bestmögliche und gleichwertige Lernbedingungen für alle Schülerinnen und Schüler zu schaffen. Besonders aber in diesen Zeiten, wenn nicht absehbar ist, wann wieder ein geregelter Präsenzunterricht in unseren Schulen möglich ist“, ergänzt die Oberbürgermeisterin.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de