Symbiose von Kunst und Kirche

ROHRBACH Die Ausstellung der Kunstgruppe Rohrbach, KuGru, die üblicherweise parallel zur Rohrbacher Kirmes im Bürgerhaus stattfindet, kann dieses Jahr bedingt durch die strengen Corona-Auflagen nicht durchgeführt werden. Kurzum überlegte man sich, in dieser kunst- und kulturarmen Zeit neue Wege zu finden. So ergab sich eine Zusammenarbeit mit der protestantischen Kirche in Rohrbach, die sich mit Hilfe der Ausstellungsobjekte den Kirchgängern ganz anders präsentiert und zum Verweilen und Diskutieren anregt. Die Werke sollen in einem Jahresreigen und nach wechselnden Themen im Vorraum der Kirche ausgestellt werden. Den Reigen eröffnen zum Gottesdienst am 4. Oktober, 11 Uhr, Werke zum Themenbereich „Stimmungsvolle Farben“, zu denen auch die Gestaltung des Gottesdienstes Bezug nehmen wird. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de