SV Röchling empfängt Wormatia Worms

Völklinger wollen am Sonntag, 20. Oktober, gegen den Traditionsverein punkten

VÖLKLINGEN Am Sonntag, 20. Oktober, 15 Uhr, empfängt der SV Röchling im Hermann Neuberger-Stadion Völklingen die Wormatia aus Worms mit ihrem Trainer Kristjan Glibo.

Worms ist einer der ganz großen Traditionsvereine aus dem Südwesten Deutschlands. Der Verein spielt über Jahr gemeinsam mit den Gastgebern in der jeweiligen zweithöchsten deutschen Spielklasse. (Regionalliga Südwest und 2. Bundesliga)

Die Wormatia erreichte auch 1965 die Aufstiegsrunde zur Fußballbundesliga und scheiterte dabei aber an Borussia Mönchengladbach und war bis heute 20 Mal im DFB-Pokal vertreten.

Leider musste man aber aus der jetzigen Regionalliga (4. Klasse) absteigen und so muss man wieder in Völklingen gegen den SV Röchling antreten.

Die Mannschaft verfügt mit dem zur Zeit in der Torjägerliste führenden Jan Dahlke (11 Treffer) über einen sehr gefährlichen Stürmer und mit Filimon Gerezgihl (4 Tore) auch über eine sehr präsenten Mittelfeldspieler. Die Mannschaft gehört zu den Topfavoriten um den Aufstieg in die Regionalliga Südwest und befindet sich aktuell auch in der Spitzengruppe der Oberliga Rheinland/Pfalz/Saar.

Beim SV Röchling könnten wieder alle Spieler dabei sein, denn derzeit gibt es keine verletzungsbedingten Ausfälle zu verzeichnen. Die Mannschaft hat sich nach der Übernahme der Trainingsverantwortung durch Justin Erhardt und Nico Zimmermann stabilisiert. Die beiden letzten Heimspiele konnte das Team gewinnen.

Jetzt gilt es sich von den hinteren Tabellenplätzen zu lösen und sich ins Mittelfeld vorzuarbeiten. Was aber gegen die Gäste nicht einfach werden wird. Um so wichtiger wird es sein, dass die Völklingen Fußballanhänger ihre Mannschaft in dieser Begegnung unterstützen. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de