Sulzbach entdecken

Mit Paypal und dem Stadt-Flaneur unterwegs

SULZBACH „Auswärts“ kennt man sich aus, aber Ferien sind derzeit „inlandig“ angesagt. So mancher hat in den letzten Wochen entdeckt, dass auch die Heimat Sehenswürdigkeiten aufzuweisen hat, die von „Auswärtigen“ begutachtet werden. Aber warum nicht selbst einmal „Urlaub zu Hause“ erleben? Am besten geht das mit fachkundiger Begleitung.

Als Gästeführer begleitet Wolfgang Willems die Besucher der Salz-, Glas- und Bergbaustadt. Einen nächsten Stadtspaziergang durch Sulzbach bietet er am 13. Juni an. Dabei führt der Weg vom Rathaus (Treffpunkt um 10 Uhr) vorbei an Gymnasium und Krankenhaus zum Schlachthof und durch den Salinen-Stadt-Park zum barocken Salzbrunnenensemble. Hier lässt sich am Nachbau der 2012 errichteten historischen Salzgewinnungsanlage zeigen, wie – vorübergehend – in „Solzpach“ das weiße Gold gewonnen wurde, bevor das schwarze Gold, die Kohle aus der Erde geholt wurde.

Die Führung findet entsprechend den Vorgaben der Verordnung zu Versammlungen statt, sind doch Führungen mit bis zu zehn Personen zulässig, da an der frischen Luft der Mindestabstand von anderthalb Metern zu anderen Personen eingehalten werden kann.

Die Führung kostet fünf Euro, die nur online als Vorausbuchung zu zahlen sind. „Ohne Zahlungseingänge (mit genauer Namen- und Adress-Angabe) werde ich niemanden erwarten“, sagt Willems. Für die Führung hat er das Paypal-Konto „dtu@aol.com“ eingerichtet. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de