Stumme Zeugnisse der Vergangenheit

Friedrichsthal. Kriegsgräber auf den Friedhöfen sind stumme Zeitzeugen, wie viele in Kriegen ihr Leben im Einsatz für ihr Vaterland verloren haben. Die Stadt Friedrichsthal sieht es daher auch als besondere Aufgabe an, die Zeugnisse der Vergangenheit zu bewahren und – im Rahmen ihrer Möglichkeiten – zu pflegen. Aktuell wurden die Gräber auf den Friedhöfen in Friedrichsthal und Bildstock mit saisonalen Frühlingsblühern bepflanzt. Für diese wichtige Aufgabe erhalten die Kommunen auch jährlich aufgrund des Gesetzes über die Erhaltung der Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft eine anteilige finanzielle Unterstützung. Die Namen der Gefallenen sind allerdings auf vielen Grabsteinen fast nicht mehr zu lesen, da die Witterung über die Jahre dem Gestein sehr zugesetzt hat. Diese Grabkreuze zu restaurieren, insbesondere aber die Namen der gefallenen Soldaten wieder kenntlich zu machen, ist eines der Ziele der Verwaltung für die kommenden Jahre. red./dos/Foto: Stadt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de