Studien zu Leben und Werk

Lesung: Reglers gelebtes und geschriebenes Leben

DILLINGEN Rund um den Merziger Schriftsteller Gustav Regler (1898-1963) geht es in einer Lesung bei der KEB am Montag, 25. November, um 19 Uhr im Dillinger Oswald-von-Nell-Breuning-Haus, Friedrich-Ebert-Straße 14. Vorgestellt wird das neue Buch „Studien zu Leben und Werk von Gustav Regler“, herausgegeben vom Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass der Saar-Universität. Zur Lesung laden die Katholische Erwachsenenbildung im Kreis Saarlouis (KEB Dillingen), die Katholische Erwachsenenbildung Saarland (KEB-Saar) und das Literaturarchiv ein.

Werkeinführung und Rezitation übernehmen die Herausgeber Sikander Singh und Hermann Gätje. Nach dem Motto „Gustav Regler: gelebtes und geschriebenes Leben“ werden biografische wie autobiografische Fragen beleuchtet und seine Dichtungen vor ideen- und motivgeschichtlichem Hintergrund gedeutet. An Beispielen zeigen die Herausgeber, wie Gustav Regler zwischen Realismus und Neoromantik zu einer ganz eigenen Form einer „littérature engagée“ gefunden hat.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist jedoch erforderlich per E-Mail an info@keb-dillingen.de, Tel. (06831) 7602-0, oder KEB-Saar, Tel. (06831) 769264. Weitere Informationen gibt es online unter www.keb-saar.de.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de