Streifenwagen demoliert

Unbekannte treten in Rappweiler Seitenspiegel ab

Rappweiler. Am 1. Mai musste die Polizeiinspektion Nordsaarland mehrfach wegen Verstößen gegen die Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie, sowie den Neuregelungen im Infektionsschutzgesetzes, ausrücken. Insgesamt wurden jedoch nur wenige Verstöße festgestellt.

Gegen 21 Uhr ging dann bei der Polizei eine Mitteilung ein, wonach am Sportplatz in Rappweiler eine größere Personengruppe feiern würde.

Ein Funkstreifenwagen suchte umgehend die Sportanlage des Sportvereins Rappweiler-Zwalbach auf. Beim Erkennen des Streifenwagens, flüchteten mehrere Personen von der Örtlichkeit. Zwei Personen waren noch im Clubheim. Nach Abschluss der Ermittlungen, mussten die Beamten feststellen, dass an ihrem Funkstreifenwagen der Außenspiegel abgetreten worden war. Das Fahrzeug, ein Mercedes-Benz, E-Klasse-Kombi, war vor dem Clubheim abgestellt.

Der Spiegel hing nur noch an der Verkabelung. Er war laut Polizeibericht mit solcher Wucht gegen die Seitenscheibe geprallt, dass auch diese beschädigt wurde. Die Polizeiinspektion Nordsaarland bittet um Hinweise unter Tel. (0 68 71) 9 00 10. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de