Stolzer Jubilar

Ernst H. Schneider vollendete 90. Lebensjahr

SAARBRÜCKEN Ernst Schneider, der frühere Verkaufs- und Werbeleiter der Privatbrauerei Becker in St. Ingbert hat am 2. Dezember 2019 sein 90. Lebensjahr vollendet.

Nach abgeschlossener Lehrzeit als Möbelkaufmann volontierte er bei der Import-Export Gesellschaft „Francosaar“ in Saarbrücken, Paris und Zürich.

Von 1950–1955 war er bei der saarländischen Getränkefirma OKKO (Coca-Cola-Vertrieb), Schafbrücke als Verkaufs- und Werbeleiter tätig.

Er war auch der Gründer der Illustrierten „Rund um den Beckerturm“, die 1964 erschien und die erste saarländische Illustrierte dieser Art war.

Nach dem Arbeitswechsel zur Brauerei Karlsberg in Homburg 1989 war er bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1994 dort beschäftigt. Seine Aufgabe war es, die Zeitschrift „Beckerturm“ weiter zu begleiten.

Ab dem Jahre 1995 arbeitete er bei der von seinem Sohn Micha Schneider neu herausgegebenen Zeitschrift „Saar Revue“.

Sein Bekanntheitsgrad im Saarland war und ist sehr groß. In einem Buch über ihn mit dem Titel „Auf ein Bier mit Stars und Sternchen“, das im Geistkirch Verlag erschienen ist, wurden viele Saarländer darüber informiert, dass die Zeitschrift „Beckerturm“ neben seiner offiziellen Arbeit überwiegend in seiner Freizeit geschaffen wurde.

Ernst Schneider war in vielen saarländischen Vereinen Mitglied. So ist er seit über 40 Jahren Ehrensenator der Karnevalsgesellschaft „M’r sin nit so“. Er ist auch bekannt geworden durch seine Unterstützung seines Freundes Generalintendant Hermann Wedekind bezüglich der saarländisch-georgischen Partnerschaft „Kunst kennt keine Grenzen“.

Ernst Schneider zählt auch seit 1948 zu den Mitbegründern der Europa Union. Die deutsch-französische Freundschaft ist für ihn eine Lebensaufgabe.

Für seine Aktivitäten in punkto Völkerverständigung hat er viele ausländische Auszeichnungen erhalten.

Es gab keine Veranstaltung von Bedeutung im Saarland, auf der er nicht anwesend war. Dies auch im Hinblick darauf, sein großes Fotoarchiv zu bereichern. Sein größter Marketingerfolg war ein Foto mit Papst Johannes Paul II (Karol Wojtyla) im Jahre 1981 über das weltweit berichtet wurde. Es zeigt Schneider bei der Überreichung eines handgeschnitzten Fasses Becker Bier an den Papst. pr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de