Stille Stars im Ehrenamt

Landkreis Merzig-Wadern ehrte engagierte Bürger mit angesehener Auszeichnung

KREIS MERZIG-WADERN Bereits zum 19. Mal hat der Landkreis Merzig-Wadern Bürger geehrt, die sich seit vielen Jahren über die Maße ehrenamtlich engagieren.

Es sind gerade diejenigen Menschen, die still und ganz selbstverständlich für andere da sind, diejenigen, die nie große Worte um ihre Arbeit machen. Daher werden sie auch als „Stille Stars“ geehrt. Und noch eines haben sie gemeinsam: Sie werden zwar in einer Kategorie geehrt, sind aber meist sehr breit aufgestellt in ihrem Engagement und würden immer auch in andere Kategorien passen.

In Anwesenheit von Landtagsmitglied Martina Holzner, der Mitglieder des Kreistages Merzig-Wadern, der Bürgermeister sowie Beigeordneten, der Ortsvorsteher und den Familien und Freunden zeichnete Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich im Museum Schloss Fellenberg die zu ehrenden Personen aus.

„Unser Gemeinweisen wäre nicht so stark, wenn sich nicht so viele Menschen von jung bis alt in einer teils aufopfernden Art engagieren würden. Und deswegen, liebe Preisträger, stehen Sie heute mal im Mittelpunkt“, erklärte die Landrätin.

„Wir hoffen, dass diese Ehrung Beispiele für Themen und Bereiche gibt, in denen man sich für die Gesellschaft stark machen kann und damit andere motiviert, sich ebenfalls zu engagieren. Ehrenamtliche Tätigkeiten bereiten Freude, die ansteckend sein kann“, ergänzte sie: „Sie bieten Zugehörigkeit zu einer Gruppe, die Freiheit, sich einzubringen, wo man möchte, und man sieht den Sinn in der Tätigkeit. Alles dies sind Gründe, warum das Ehrenamt so erfolgreich ist“.

Als Stille Stars im Ehrenamt wurden bei der Ehrung im Museum Schloss Fellenberg folgenden Personen gewürdigt:

Im Bereich „Soziales“ Gerd Ludwig, Losheim-Britten; im Bereich „Kultur“ Thomas Sänger, Wadern-Kostenbach, im Bereich „Sport“ Ernst Lehnen, Losheim-Rissenthal; im Bereich „Natur- und Umweltschutz“, Ewald Kuhn, Wadern-Büschfeld und im Bereich „Besondere Initiative“ die Helfer des Sozialen Kaufhauses und Begegnungscafés alter Bahnhof in Mettlach. Dies sind: Sabine Schaller, Ewa Tröger, Judith Jautz, Lotte und Wolfgang Blanz, Ursula Graf-Rummel, Monika Rothe, Monika Leinen, Monika Kiefer, Sabine Bernardy, Almatar Nidal.

Die Preisträger wurden stellvertretend für die über 300 Bürger geehrt, sich im Landkreis Merzig-Wadern ehrenamtlich engagieren. Sie sorgen mit ihrer Unterstützung in vielerlei Hinsicht für die kleinen und großen Mitbürger in unserem Landkreis.

Für die musikalische Umrahmung vor und während der Feier sorgte der Musikverein Kostenbach. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de