Stille lass mich finden

Singgemeinschaft Schmelz bringt Lieder und Texte zum Advent

SCHMELZ Eine lange Tradition haben die alljährlichen Adventskonzerte der Singgemeinschaft Schmelz. Sie konnten sich in den vergangenen Jahren großer Beliebtheit erfreuen und einen großen Publikumskreis auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen.

Obwohl jedes Jahr ein anderes Motto gewählt wurde, zieht sich doch das Thema "Innehalten" wie ein roter Faden durch die Reihe der Konzerte. Der Chor will mit ausgewählten deutschsprachigen Liedern und Textvorträgen dazu beitragen,  Abstand zum üblichen Weihnachtstrubel zu gewinnen und über den ursprünglichen Sinn von Weihnachten nachzudenken.

So steht das diesjährige Konzert, das am zweiten Adventssonntag, 9. Dezember, um 17.00 Uhr in der Primsweiler Kirche stattfindet, unter dem Motto "Stille lass mich finden".

Man darf auch auf Neues gespannt sein, denn die Sängerinnen und Sänger präsentieren sich zum ersten Mal der Öffentlichkeit mit ihrem neuen Chorleiter Mario Lauck, der ein Studium in Kirchenmusik, Orgel und Chorleitung absolvierte und heute als Musiklehrer, Kirchenmusiker und Chordirigent arbeitet. Der Chor konnte auch neue Sängerinnen gewinnen, u.a. aus der Chorgemeinschaft Primsweiler.

Miwirkender Konzertpartner ist der MGV  Liedertafel 1839 aus Wallerfangen, der ebenfalls von Mario Lauck geleitet wird. Dieser Chor ist der älteste Chor im Saarland und einer der ältesten in Deutschland. Er gibt in seiner Heimatgemeinde regelmäßig Konzerte, die großen Zuspruch beim Publikum genießen.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei; die Singgemeinschaft würde sich über Spenden sehr freuen.

 

Unser Leserreporter Hans Helmut Schneider aus Beckingen

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de