Stadttaube soll gewinnen

NABU-Wettbewerb „Vogel des Jahres 2021“

Saarbrücken. Im bundesweiten Wettbewerb des NABU „Vogel des Jahres 2021“ erhielt die Stadttaube in der Vorwahl die meisten Stimmen vor Rotkehlchen und Amsel.

Das freut vor allem die Ehrenamtlichen des Vereins Stadttauben Saarbrücken e.V., die in der Saarbrücker Innenstadt zwei Taubenhäuser betreuen.

Der NABU - Wettbewerb wird in diesem Jahr zum 50. Mal ausgelobt und zum ersten Mal wählen keine Jurymitglieder, sondern Bürger und Bürgerinnen den Vogel, der aufs Siegertreppchen soll.

Ab 18. Januar wird dann unter den „Top Ten“ der Nominierten der „Vogel des Jahres“ gewählt. Die Stadttaube startet in diesem Jahr von der „Pole Position“. Sieben der Finalisten waren in den vergangenen Jahren schon einmal Titelträger.

„Diesmal hätte es die Stadttaube wirklich verdient“, sagt Helga Ehretsmann, Vorsitzende des Stadttaubenprojekts in Saarbrücken. „Die Stadttaube ist Eine von uns und wir tragen die Verantwortung. Wir Menschen haben sie schließlich in die Städte verbannt“, so Ehretsmann.

Alle sind bis zum 19. März aufgerufen, ihren „Vogel des Jahres 2021“ zu wählen.

Am 19. März soll dann der Siegervogel 2021 gekürt werden. Ehretsmann ist sich sicher, dass es diesmal die Stadttaube sein wird.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de