Stadtfest wird abgesagt

Alternativ ist eine Open-Air-Reihe geplant

Zweibrücken. Das Zweibrücker Stadtfest (Freitag, 23., bis Sonntag, 25. Juli) wird auch dieses Jahr aufgrund der Pandemie abgesagt. Darüber hat das Kultur- und Verkehrsamt in Abstimmung mit dem Stadtvorstand informiert. Da gerade die Bühnenvielfalt und hohe Publikumsresonanz den Charakter des Stadtfestes prägen, musste nach dem Motto „ganz oder gar nicht“ jetzt schließlich die Entscheidung getroffen werden, dass es schweren Herzens auch in diesem Jahr kein Stadtfest geben wird.

Gleichwohl hat sich das Kultur- und Verkehrsamt gemeinsam mit verschiedenen Bühnenbetreibern des Zweibrücker Stadtfestes zusammengetan und sich bereits frühzeitig und parallel mit der Planung eines pandemie-konformen Veranstaltungskonzepts für den Sommer beschäftigt.

Von Freitag, 2., Sonntag, 25. Juli, ist an den Wochenenden jeweils von Freitag bis Sonntag eine Open Air Reihe in der Innenstadt geplant. Das vorgesehene Veranstaltungskonzept soll ab einer zulässigen Personenzahl von 350 Besuchern durchgeführt werden. Im Anschluss an die Open-Air-Reihe startet dann in der darauffolgenden Woche das „Strandkorb Open Air“ auf dem Flugplatz.

Das Stadtfest 2022 ist für Freitag, 29., bis Sonntag, 31. Juli, geplant. Anmeldeformulare sind bereits hinterlegt unter www.zweibruecken.de/stadtfest

red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de