Stade Sarrois Rugby Ladies Vierte

Bei Turnier in Würzburg Spielgemeinschaft mit vier Akteurinnen des Rugby Club Worms

SAARBRÜCKEN Die Stade Sarrois Rugby Ladies traten zum zweiten Mal beim Kiliani Sevens Turnier in Würzburg an. Dabei spielten die sieben angereisten Saarbrückerinnen in einer Spielgemeinschaft mit vier Spielerinnen des Rugby Club Worms.

Trotz ungewohnter Mannschaftskonstellation und vielen Rugby-Anfängerinnen, die an diesem Tag ihr Debüt gaben, konnte sich die Spielgemeinschaft Saarbrücken-Worms beim Turnier mit insgesamt zwölf Mannschaften gut verkaufen und zeigte bis zum Ende einen außergewöhnlichen Teamgeist. Auch wenn es am Ende des langen Turniertages nur für den vierten Platz reichte, waren sowohl Spielerinnen als auch die Trainer von Worms und Saarbrücken mehr als zufrieden.

„Wir haben tolle Angriffe gezeigt und es den sehr viel erfahreneren Mannschaften richtig schwer gemacht“, erklärte SSR Ladies Trainer Thomas Bruckmann, „dass so viele Anfängerinnen dabei waren und die Spielerinnen so noch nie gemeinsam auf dem Platz standen, hat man kaum gemerkt. Das war einfach ein richtig gutes Rugby.“

Das Zusammenspiel zwischen den Rugbyenthusiastinnen hat einfach gepasst, sodass sie ihre Kontrahentinnen aus Würzburg, Marburg, Giessen und Stuttgart zum Teil stark unter Druck setzten. So konnten sich die Spielerinnen aus Worms und Saarbrücken auch ein paar Mal mit entsprechenden Punkten belohnt. Besonders stolz war die Spielgemeinschaft dabei auf die Saarbrücker Jugendspielerin Mia Barbu, die zum ersten Mal in einer

Frauenmannschaft mitspielen durfte und den Ball gleich zweimal im gegnerischen Malfeld ablegte.

Dass es am Ende trotzdem nicht für den Sieg gereicht hat, war für alle Beteiligten eher zweitrangig. Viel wichtiger waren hier der Spaß am Turnier und die neu geknüpften Freundschaften. So planen die beiden Frauenmannschaften, in Zukunft öfter zusammen zu spielen und in der kommenden Saison vielleicht sogar als feste Spielgemeinschaft in der Frauen Rugby 7er Liga Süd-West anzutreten. Zuvor wollen die beiden Mannschaften bereits Anfang August in einer Spielgemeinschaft bei einem Turnier in Marburg mitmachen.

Doch nicht nur die Spielerinnen aus Worms und Saarbrücken verstanden sich an diesem Turniertag hervorragend – gleiches galt auch für die Herren. So durfte auch Trainer Thomas Bruckmann im Wormser Trikot zeigen, was er im 7er Rugby so alles drauf hat. Unter den Anfeuerungsrufen seiner Frauenmannschaft erreichte er mit der Herren des Rugby Club Worms den siebten Platz.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de