SSC Freisen Volleyball e. V.

FREISEN Das lange Warten hat endlich ein Ende. Am 14.09.2019, 18:30 Uhr, startet der SSC Freisen mit einem Heimspiel gegen die TG Bad Soden in seine zweite Saison in der Dritten Liga Süd im Volleyball.

Nach der tollen Premierensaison mit dem überraschenden fünften Platz in der Abschlusstabelle fiebern die Mädels um Mannschaftsführerin Doreen Werth dem Saisonauftakt entgegen.

Der SSC Freisen geht mit einem leicht veränderten Kader in die neue Saison. Noreen Geenen und Joanna Barth haben den SSC berufsbedingt verlassen, Laura Bur muss wegen ihres Studiums kürzer treten. Mit der 19-jährigen dynamischen Mira Weber kommt eine talentierte Mittelblockerin von Ligakonkurrent TV Lebach ins Nordsaarland. Desweiteren kehrt Tina Prümm nach einjähriger Babypause zurück und die beiden Youngster Lara Fox ( 16 Jahre ) und Michelle Heinrich ( 17 Jahre ) wurden von Headcoach Brigitte Schumacher von der zweiten in die erste Damenmannschaft befördert.

Beim hochklassig besetzten AOK-Cup des TV Holz belegte der SSC vor Wochenfrist mit einem stark reduzierten Kader von lediglich 7 Spielerinnen mit vier Siegen und nur zwei Niederlagen einen starken siebten Platz unter zwölf Mannschaften. Am Wochenende folgt ein weiteres hochkarätiges internationales Turnier in Luxemburg, bevor es zum ersten Kräftemessen der Saison gegen Bad Soden geht.

 

Unser Leserreporter Volker Dewes aus Freisen

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de