SR vor Ort in Quierschied

Reges Treiben in der Ortsmitte – Besucher waren begeistert vom Programm

QUIERSCHIED In der Quierschieder Ortsmitte fand das Live-Fernsehformat „SR Fernsehen vor Ort in Quierschied“ statt. Zahlreiche Besucher waren gekommen, um die bekannten Gesichter der Fernsehmacher des Saarländischen Rundfunks aus nächster Nähe zu sehen und sich am bunten Rahmenprogramm zu erfreuen. Die Sendungen „SR vor Ort in Quierschied“ sowie dem „Aktuellen Bericht“ wurden live aus Quierschied übertragen. Bereits am Vorabend zeigte der SR in „Wir im Saarland“ einen langen Bericht, bei dem das Filmteam mit Bürgermeister Lutz Maurer dessen Lieblingsorte in der Gemeinde besuchte. Alle Sendungen mit Beiträgen über die Gemeinde Quierschied sind in der SR-Mediathek im Internet (www.sr-mediathek.de) abrufbar.

Kurzer Regenschauer tut Stimmung keinen Abbruch

„Diese tolle Veranstaltung war beste Werbung für unsere Gemeinde. Daran änderte auch die kurze, aber erfrischende Regenunterbrechung nichts. Das SR-Fernsehprogramm war an diesem Tag und auch schon an Abend zuvor gespickt mit interessanten und unterhaltsamen Beiträgen über und aus unserer schönen Gemeinde“, sagte Bürgermeister Lutz Maurer nach der Veranstaltung. Informative Fernseh-Beiträge über Quierschied wurden gerahmt von einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm mit musikalischen Einlagen der Quierschieder Band „Die Konsorten“, Sänger Memphis Selinger und dem Saarknappenchor. Auch der Hammel-Austanz des „Kittelclubs“, Zauberkünstler Kalibo und diverse Spiele, deren Erlöse der „Herzenssache“ zu Gute kommen werden, setzten stimmungsvolle Akzente. Die live aus Quierschied übertragene Ausgabe des „Aktuellen Berichts“ widmete sich vornehmlich Themen, die die gastgebende Gemeinde betreffen. Mit einem Extra-Konzert nach dem Ende der Live-Übertragung sorgten „Die Konsorten“ für einen rockigen Ausklang des ereignisreichen Tages. „Mein Dank gilt dem Saarländischen Rundfunk für die Möglichkeit, die Gemeinde Quierschied im Rahmen dieser außergewöhnlichen Veranstaltung einem großen Publikum vorzustellen. Ich bedanke mich herzlich bei allen Mitwirkenden sowie den Mitarbeitern des SR und der Gemeinde – allen voran den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bauhofs, des Ordnungsamts und bei Sebastian Zenner, der die Zusammenarbeit von SR und Gemeinde koordinierte. Sie alle haben zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen“, lobt Bürgermeister Maurer.

Über 5000 Euro für die SR-„Herzenssache“

Die Freiwillige Feuerwehr (Grill und Getränke) kümmerte sich zusammen mit den Maltesern (Lyonerpfanne) um das leibliche Wohl und spendete über 500 Euro ihrer Einnahmen für die „Herzenssache“. Der „Club Fröhlichkeit“ – im Volksmund: Kittelclub – sorgte nicht nur durch den vorgezogenen Hammel-Austanz für einen Höhepunkt, sondern bestückte wie der SR, der Kneippverein, einige „Rathaushexen“ und weitere Freiwillige das SR-Kuchenzelt mit insgesamt über 20 Kuchen – ebenfalls für den guten Zweck. Die Kühlgerätschaften wurden vom DRK, das außerdem den Sanitätsdienst übernahm, dem ASC Quierschied und dem ASV Fischbach-Camphausen zur Verfügung gestellt. Insgesamt kamen über 5000 Euro an Spenden zusammen. „Eine großartiges Signal, das die Bürgerinnen und Bürger von Quierschied gemeinsam mit dem SR hier gesetzt haben“, weiß Bürgermeister Maurer, dem der aus dem syrischen Bürgerkrieg geflüchtete Künstler Haytham Alayik eine besondere Freude machte: Zum Dank für die große Gastfreundschaft schenkte er der Gemeinde eine Skulptur als Symbol der freundschaftlichen Verbundenheit. Überreicht wurde das Kunstwerk im orientalischen Zelt von Dr. Harald Klein, wo dieser zusammen mit Mwoloud Daoud für kleine und große Besucher „Geschichten aus 1000 und einer Nacht“ zum Besten gab. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de