Sprachtreffs für Integration

Es werden noch Sprachpaten gesucht

MARPINGEN / ST. WENDEL Sprache ist ein Schlüssel zur Integration. Deshalb hat die Evangelische Kirche im Rheinland in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde St. Wendel, der Diakonie Saar und anderen Kooperationspartnern das Projekt „Sprachtreff – für Integration auf dem Land“ gestartet.

Im evangelischen Gemeindehaus in St. Wendel und im Jugendbüro in Marpingen wurden wöchentliche Sprachtreffs eingerichtet. Sie bieten für die Zuwanderer eine erste Anlaufstelle zur Erweiterung ihrer Deutschkenntnisse sowie die Möglichkeit für individuelles Lernen. Hierzu gibt es an den Projektstandorten ein Informations- und Medienangebote für die allgemeine und berufsbezogene Sprachförderung.

Zur Unterstützung der Zuwanderer werden noch ehrenamtliche Sprach- und Lesepatinnen und -paten gesucht. Aber auch weitere Zuwanderer sind willkommen. Derzeit finden die Sprachtreffs in Kleingruppen und nach Absprache statt.

Weitere Informationen: Marpingen, Anna Hell, Tel. (06853) 922428 und für St. Wendel, Petra Philipczyk, Tel. (0681) 94063012.

Das Projekt „Sprachtreff – für Integration auf dem Land“ wird gefördert aus dem Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds der Europäischen Union.

red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de