Sportwart hatte viel zu berichten

Jahreshauptversammlung Schützenclub Enzian Reinheim mit Vorsitzendenwechsel

REINHEIM Am Ende der Jahreshauptversammlung des Schützenclubs Enzian Reinheim im Schützenhaus wurde der bisherige Vorsitzende Detlef Zeuge zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Er war maßgeblich an der Gründung des Vereins vor 29 Jahren beteiligt, sein Gründungsvorsitzender und hatte nach dem Tod seines Nachfolgers Egbert Veith wieder das Ruder des Vereinsschiffes übernommen.

Nachdem der 67-jährige auf eine weitere Amtszeit verzichtet hatte, wurde der 33-jährige Sebastian Rohr einstimmig zum neuen Enzian-Chef gewählt. Umfangreich gestaltete sich der Bericht des Sportwartes Alfred Geble. Die Senioren Auflagemannschaft holte sich in ihrem fünften Landesligajahr die Meisterschaft. Bei den Landesmeisterschaften holt Geble den Titel. Bei den Deutschen Meisterschaften kam Norbert Larisch mit seinem 63. Platz zum besten Ergebnis. Nur fünf Schützen hatten sich am Kreiskönigschießen in Wiebelskirchen beteiligt.

Bei der Kreismeisterschaft gehörten die Reinheimer zu den erfolgreichsten Vereinen. Mit Richard Schwarz, zweimal Volker Schumann, Ruth Rohr, Caroline de Corbier, Frank Menzner, Harald Lembert, Jean-Marie Fath, Alfred Geble und die Mannschaft Senioren Auflage mit Lembert, Larisch und Menzner gelang es aufs Siegertreppchen zu steigen. Dazu kam mit Romane Wagner, Caroline Demangeat und Norbert Larisch drei Vizemeisterschaften und mit Christine Fath eine Bronzemedaillengewinnerin. Neben Schumann errang Caroline Demangeat eine weitere Vizemeisterschaft. Bei den Rundenwettkämpfen habe die erste Luftgewehrmannschaft die Meisterschaft in der Oberliga errungen und ist in die oberste saarländische Klasse, der Landesliga aufgestiegen. Enzian 2 sei nach dem Aufstieg in die Oberliga wieder abgestiegen. Enzian 3 erreichte in der Bezirksliga-Ost souverän die Meisterschaft, ist Aufsteiger in die Regionalliga-Ost.

Die erste Luftpistolenmannschaft musste nach dem Aufstieg wieder zurück in die Regionalliga-Ost. Für die neue Runde sind drei Luftgewehr- und eine Luftpistolenmannschaften, an den Rundenwettkämpfen des Schützenverbandes Saar am Start. Dabei schießen erste und zweite Luftgewehrmannschaft (LG) in der Oberliga-Ost, die dritte. Mannschaft LG in der Bezirksliga-Ost. Die erste Mannschaft Luftpistole ist Teil der Regionalliga-Ost. Eine Seniorenmannschaft Auflage schießt in der Landesliga.

Eine zufriedenstellende Kassensituation das 80-köpfigen Vereins vermeldete Finanzverwalterin Heike Hittinger, wobei sie insbesondere auf die erfolgreichen Veranstaltungen wie Ostereierschießen, Rosenmontag hinwies. An Investitionen nannte sie die Verlegung des Fußbodens und die Anschaffung eines Pelett-Ofens. Ortsvorsteher Jürgen Wack lobte das Engagement der Vereinsmitglieder bei Aktivitäten des Ortes. Er unterstrich, dass ein Dorf nur existieren kann, wenn sich die Vereine untereinander helfen, was die ländliche Region stärke.

Die Böllergruppe des Vereins ist beim 50-jährigen Bestehen des Angelsportvereins Bliesdalheim am 3. August und am 6. Oktober beim Kreisschützenfest im Einsatz.

Der neue Vorstand

Die neue Vorstandschaft setzt sich neben dem Vorsitzenden aus seinem Stellvertreter Konrad Hittinger, der Kassiererin Heike Hittinger, der Schriftführerin Ruth Rohr und dem Sportwart Alfred Geble zusammen. Weiterhin gehören der Führungsriege Harald Lembert (Waffen- und Gerätewart), Detlef Zeuge (Böllerbeauftragter) und die Beisitzer Christian Jung, Klaudia Lembert, Frank Menzner, Rosemarie Zeuge. red./ott

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de