Sportbewegte Schule

Vergabe des Gütesiegels an das Illtalgymnasium durch den LSVS

ILLINGEN Nachdem das IGI erstmals 2015 als eine von vier Pilot-Schulen im Saarland als „Sportbewegte Schule“ ausgezeichnet wurde, hat sich die Schule in diesem Jahr erfolgreich für dieses hochrangige Qualitätssiegel beworben. Insgesamt bewarben sich landesweit über 40 Schulen aller Schulformen (außer berufsbildende).

Der Zertifizierungsausschuss, bestehend aus Vertretern des LSVS, der Landesfachkonferenz Sport und der Ministerien für Bildung und Kultur sowie für Inneres, Bauen und Sport, hat die Bewerbungsunterlagen des Illtal-Gymnasiums bewertet und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass die Schule die gestellten Kriterien erfüllt. Damit gehört das Illtal-Gymnasium zu den neun Schulen im Saarland, die das Gütesiegel führen dürfen.

Im Rahmen einer Feierstunde in der Hermann Neuberger Sportschule in Saarbrücken wurde die Urkunde gemeinsam von Franz-Josef Kiefer seitens des LSVS und von Staatssekretärin Christine Streichert-Clivot seitens des Bildungsministeriums einer Delegation des Illtal-Gymnasiums bestehend aus dem Schulleiter, Christoph Schreiner, dem Leiter der AG Sportbewegte Schule, Albrecht Berkenkamp, Schülermentoren der AG sowie Vertretern der Gesamtelternvertretung überreicht. Die Staatssekretärin betonte zuvor in ihrer Rede die Bedeutung des Sports hinsichtlich der kognitiven, emotionalen und sozialen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.

Das Konzept der Sportbewegten Schule unterstreicht den Anspruch des Illtal-Gymnasiums, nicht nur die fachlichen Kompetenzen der Schüler zu fördern, sondern als eine UNESCO-Projektschule den gymnasialen Bildungsgang in ein umfassendes Gesamtkonzept einzubetten.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de