Sport treiben für soziale Zwecke

11. Ausgabe des Lebacher Lions-Lauf am 17. August – Jeder kann etwas beitragen

LEBACH Sich sportlich betätigen und gleichzeitig etwas für eine gute Sache tun – das ist die Grundidee des Lebacher Lions-Lauf. Die mittlerweile 11. Auflage der Veranstaltung findet am Samstag, 17. August, von 7 bis 19 Uhr, statt. Austragungsstätte ist die 400-Meter-Tartanbahn im städtischen Stadion.

Die Veranstalter erwarten über 600 Läufer. Der Erlös dieses Laufes wird für soziale Zwecke verwendet, wie zum Beispiel die Unterstützung der Lebacher Kindergärten, Kriegsgräberfürsorge oder jüngst für Familien in Lebach, die bei einem Hausbrand vieles verloren haben.Der Lauf bietet die Gelegenheit, auf einer exakt vermessenen Tartanbahn beliebig weit zu laufen und durch eine Urkunde seine Leistung dokumentieren zu lassen. Die Leistungen werden elektronisch erfasst und in Bestenlisten ausgewertet.

Es sollte mindestens eine Runde gelaufen werden. Die Veranstaltung dauert zwölf Stunden und findet bei jeder Witterung statt. Es steht jedem Teilnehmer frei, den Zeitrahmen und Umfang seiner Betätigung frei zu wählen. Frauen, Männer und vier Personen-Mannschaften mit den höchsten Kilometerleistungen erhalten Preise.

Auch besondere Altersklassenleistungen werden prämiert. Außerdem erwartet die teilnehmerstärkste Mannschaft einen separaten Preis.

Dr. med. Jürgen Lauenstein ist eng mit dem Lauf und dem Lions Club verbunden. Bereits die Premierenveranstaltung vor elf Jahren wurde seinerzeit von Läufern des Lions Club Lebach in Verbindung mit dem TV Lebach als Sportpartner initiiert. Die Resonanz war von Anfang an groß. Jedes Jahr gingen auch Asylsuchende aus dem Lebacher Flüchtlingslager an den Start.

600 Teilnehmer aus ganz Deutschland

Die Veranstaltung ist ein Breiten- und Leistungssportlauf. Er ist einer der teilnehmerstärksten und von der Leistung her einer der besten in ganz Deutschland. So gab es in den beiden vergangenen Jahren jeweils über 600 Teilnehmer, die aus ganz Deutschland und darüber hinaus anreisen.

Die Anmeldung erfolgt unter www.meisterchip.de.red./vw

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de