Spitzenhandball hautnah erleben

Fünf Top-Handballmannschaften beim „Ernst-Thiel-Hummel-Cup 2018“ in Merzig

MERZIG Spitzenhandball hautnah, das Top-Vorbereitungsturnier im Südwesten zum sechsten Mal am 4. und 5. August in der Merziger Thielsparkhalle. Die Vorbereitungen für das internationale Männer-Handballturnier sind so gut wie abgeschlossen. Die Veranstalter, der HSV Merzig-Hilbringen und die Personal- und Unternehmensberatung „Ralf-Michael Zapp & Partner“ freuen sich auf ein hochklassiges Teilnehmerfeld aus insgesamt vier Nationen, spannende Handballvergleiche und viele Zuschauer.

Folgende Mannschaften sind in der Merziger Thielsparkhalle zu Gast:USDK Dunkerque Handball Grand Littoral, 1. Liga Frankreich (französischer Meister 2014);

TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 1. Bundesliga;

SG BBM Bietigheim, 1. Bundesliga;

Bregenz Handball, 1. Liga Österreich (österreichischer Rekordmeister);

RTV 1879 Basel, 1. Liga Schweiz;

HG Saarlouis, 3. Liga;

VTZ Saarpfalz, 3. Liga;

TuS 04 Dansenberg, 3. Liga.

Französischer Erstligist

Für USDK Dunkerque sind die Ferien vorbei. Die Männer von Patrick Cazal und Arnaud Calbry bereiten sich auf eine weitere Saison in der Lidl-Starligue (1. Liga Frankreich) vor. Das erste Vorbereitungsturnier wird der „Ernst-Thiel-Hummel-Cup“ in Merzig sein. Mit bis zu zwölf Trainingseinheiten pro Woche überlässt Cheftrainer Jörg Lützelberger bei Bregenz Handball nichts dem Zufall, um bestens für den knallharten Saisonstart gewappnet zu sein.

Im „EHF Challenge-Cup“ trifft man auf den moldawischen Vertreter Club Colos SS4 Ciobruciu. Die Eulen aus Ludwigshafen um Kapitän Gunnar Dietrich wollen in der kommenden Saison „das Wunder 2.0“ angehen und erneut den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga schaffen. Die SG BBM Bietigheim mit ihrem neuen Trainer Ralf Bader verfolgen als Aufsteiger das gleiche Ziel. Seit Anfang Juli „rollt“ dort wieder der Ball.

Der RTV 1879 Basel (1. Liga Schweiz) bereitet sich auf eine harte Saison vor. Auch hier geht es vorrangig um den Verbleib im Oberhaus. Anfang Juli begann die HG Saarlouis die Vorbereitung auf die Saison in der Südgruppe der 3. Liga. Nach dem ersten Härtetest beim Ernst-Thiel-Hummel-Cup, steht am 18./19. August das DHB-Pokal-Erstrunden-Turnier in Pfullingen an, bei dem Saarlouis auf Erstliga-Aufsteiger Bergischer HC mit dem ehemaligen HGS-Spieler Daniel Fontaine trifft.

Die VTZ Saarpfalz geht mit drei neuen Spielern das Abenteuer 3. Liga an. Als Abstiegskandidat Nr. 1 gehandelt, lässt man sich keineswegs entmutigen und fiebert dem Saisonstart am 24.08. entgegen. Der TuS 04 Dansenberg startet seine Saison, ebenfalls in der 3. Liga, beim amtierenden Meister SV Salamander Kornwestheim. Mindestziel ist auch hier der Klassenerhalt mit „Blick nach oben“. Trainer Sliwa sieht alle Teams nahezu auf Augenhöhe. Für ihn gilt: Jeder kann jeden schlagen.

Jeder kann jeden schlagen

Das Turnier startet am 4. August um 12 Uhr mit der Partie USDK Dunkerque gegen die HG Saarlouis. Am Sonntag wird der HSV Merzig-Hilbringen/TuS Brotdorf ab 10.30 Uhr ein Trainingsspiel der weiblichen B-Jugend gegen die VTZ Saarpfalz austragen. Ab 12.30 Uhr beginnen die Platzierungsspiele der Profiteams. Das Finale des „6. Ernst-Thiel-Hummel-Cup“ ist wieder für Sonntag 17 Uhr vorgesehen.

Die Veranstalter erwarten zwei hochinteressante Tage für alle Handballfans aus der Großregion Saar-Lor-Lux-Pfalz-Moselle.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de