Spielzeit startet mit „Die Feuerzangenbowle“

DILLINGEN Am Dienstag, 25. September, um 20 Uhr, beginnt die Spielzeit 2018/2019 des Theater- und Vortragsringes der Stadt Dillingen in der Stadthalle Dillingen. Die Landesbühne Rheinland-Pfalz führt die Komödie von Heinrich Spoerl „Die Feuerzangenbowle“ auf.

„Eine Feuerzangenbowle hat es in sich! Nicht wegen des Katers. Das ist eine Sache für sich. Eine Feuerzangenbowle ist keine Bowle. Sie ist ein Mittelding zwischen Gesöff und Hexerei. Sie sackt in die Beine, Wein legt sich auf die Zunge, Schnaps kriecht ins Gehirn. Eine Feuerzangenbowle aber geht ans Gemüt. Weich und warm hüllt sie die Seele ein, nimmt die Erdenschwere hinweg und löst alles auf in Dunst und Nebel.“

Der Schriftsteller Dr. Johannes Pfeiffer kennt weder Penne noch Pauker. Aber die Gymnasiastenzeit sei doch „das Schönste im Leben“, wird ihm bedauernd in der angeheiterten Herrenrunde bei einer Feuerzangenbowle entgegengebracht. Aus dieser beschwipsten Geselligkeit heraus entspringt eine echte Schnapsidee:

Dr. Pfeiffer soll das Versäumte nachholen und noch einmal die Schulbank drücken. Also verwandelt sich der junge, mondäne Erfolgsautor in den Oberprimaner Hans Pfeiffer – „mit drei f“, der mit allerlei Streichen ein beschauliches Gymnasium gehörig auf den Kopf stellt.

Karten sind im Vorverkauf beim Kulturamt der Stadt Dillingen, Zimmer 1.01, Tel. (06831) 709240, bei den Vorverkaufsstellen von Ticket Regional und unter www.ticket-regional.de sowie an der Abendkasse erhältlich.

red./tt/Foto: Freidhelm Schulz

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de