Spielzeit an geänderten Spielstätten

Alternative Spielorte für Aufführungen des Kleinen Theaters im Rathaus

SAARBRÜCKEN Wegen der Corona-Pandemie können vorläufig keine Vorstellungen im Kleinen Theater stattfinden. Die Organisatoren haben aber alternative Spielorte. Bitte beachten, dass Besucher bei der Anmeldung die vollständige Adresse angeben müssen. Die Zuschauerplätze sind begrenzt. Es wird darum gebeten, dass die Vorbestellungen auch eingelöst werden.

Am Samstag, dem 7. November, um 19 Uhr und 21 Uhr präsentiert das Figurentheater Vanessa Valk im Theater im Viertel, Landwehrplatz 2, das Stück „Hundeherz – Eine Figurentheatercollage inspiriert durch den Film „Heart of a Dog“ von Laurie Anderson.

„Warum sind wir hier?“ Die Frau auf der Bühne war immer

„Die mit dem Hund“. Jetzt fehlt der Hund. Der Hund ist tot. „Lebt der Hund in mir weiter?“ Es beginnt eine theatrale, persönliche Reise ins Innere des Hundeherzens, das doch kein anderes ist, als das eigene. Die Frau durchstreift seine Räume und stößt dabei – wie könnte es anders sein? – auf die ganze Welt.

Am Sonntag, 8. November, um 15 und 17 Uhr präsentiert das Figurentheater Vanessa Valk im Theater im Viertel das Stück „Frida und das Wut“ für Kinder ab vier Jahren – nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Mia Grau.

Nur ein riesiger Pappkarton und ein Schlagzeug stehen auf der Bühne. Papa liest Zeitung. Doch die Ruhe trügt, gleich rappelt es im Karton...! Denn – Mutter, Vater, Kind und Wut – Streit ist in dieser Familie vorprogrammiert: „Nein!“ brüllt das Wut und „Nein!“ brüllt Frida. Wie soll das gut gehen? Wie kann man das Wut loswerden? Und wenn es weg ist, fehlt es dann? Fridas Familie durchlebt emotionale Höhen und Tiefen: wilde Verfolgungen, Wutausbrüche und Schattenspiel-Alp- träume wechseln sich mit witzigen Dialogen, Flugkunststü- cken, Tanzeinlagen und zärtlichen Momenten ab.

Weitere Informationen unter Tel. (06 81) 905-49 03.

Kartenreservierungen ausschließlich über www.­kleines-theater-rathaus.de verlinkte Formular oder per Tel. (06 81) 9 67 93 52.

Bezahlung nur per Vorkasse mit Geldeingang spätestens freitags vor dem Veranstaltungswochenende. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de