Sperrung der B51

Sanierung des Landesbetriebs für Straßenbau

GÜDINGEN Bis Mittwoch, den 1. August, ab 6 Uhr, wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mit der Sanierung der B 51 in einem nächsten Baufeld zwischen der Anschlussstelle Güdinger Brücke in Höhe Schleuse und dem Gewerbegebiet Bübingen fortfahren. Zur Verkürzung der Bauzeit und der damit einhergehenden Minimierung von Verkehrsstörungen wird unter Vollsperrung gearbeitet.

Die Umleitung in Fahrtrichtung Saarbrücken führt an der B 51 – Ausfahrt Kleinblittersdorf auf die Saargemünder Straße und an der Auffahrt Güdinger Brücke in Höhe Schleuse zurück auf die B 51. Der Verkehr in Gegenrichtung wird entsprechend umgekehrt geführt.

Am beschrankten Bahnübergang der Saarbahn zwischen der Anschlussstelle Güdingen Rennbahn und der Saargemünder Straße kann es zeitweise zu Verzögerungen und Staubildung kommen, da die Saarbahn in unmittelbarer Nähe zur Kreuzung eine Haltestelle hat und die Schranken beim Halten von Zügen für 2-3 Minuten geschlossen bleiben müssen.

Der LfS kann trotz Sanierung in der verkehrsarmen Ferienzeit, trotz Arbeiten in 2-Schichtbetrieb und an Wochenenden Verkehrsstörungen nicht ausschließen.

Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Verkehrsmeldungen im Rundfunk zu achten, etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen, auf verkehrsarme Zeiten außerhalb der Rushhour auszuweichen, angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen und den Bereich gegebenenfalls auf alternativen Strecken zu umfahren. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de