Spendenkonto für Brandopfer

LEBACH Am 2. Mai hat es in einem Mehrfamilienhaus im Lebacher Ortsteil Hahn gebrannt. Durch den Brand und die Folgen der Brandbekämpfung (Löschwasser etc.) wurden mehrere Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen und sind unbewohnbar.

Den Betroffenen wurden von der Stadt kurzfristig Ersatzunterkünfte vermittelt. Unter anderem haben zwei Familien mit Kindern im Alter von fünf bis 14 Jahren alles verloren. Wie sich nun herausgestellt hat, sind nicht alle Schäden durch eine Versicherung abgedeckt. Deshalb hat die Stadt Lebach ein Spendenkonto eingerichtet, um den Betroffenen möglichst schnell und unbürokratisch zu helfen. Unter IBAN DE68 5935 0110 00262000 55 können bei der Kreissparkasse Saarlouis BIC KRSADE55XXX auch kleine Beiträge eingezahlt werden.

„Bitte geben Sie den Verwendungszweck „Brandhilfe Hahn“ an“, sagt Bürgermeister Klauspeter Brill. „Es wäre schön, wenn wir Lebacher hier zusammenstehen, um diesen Menschen vor Ort zu helfen.“red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de