Spenden-Marathon für Tiere

*** Katzenhilfe Schmelz e.V. nimmt am Spenden-Marathon für Tiere teil ***

SCHMELZ Die Online-Plattform Tierschutz-Shop veranstaltet auch in diesem Jahr wieder den Spenden-Marathon für Tiere, damit Straßen- und Tierheimtiere im kommenden Winter nicht hungern.

Unter www.spendenmarathon-tiere.de können Tierfreund*innen vom 7. November bis 23. Dezember 2019 Futter für die Schützlinge der 40 teilnehmenden Tierschutz- Organisationen spenden. Auch Katzenhilfe Schmelz e.V. nimmt teil.

 

Der Countdown läuft ... Am 7. November um 18 Uhr ist es soweit. Dann startet der dritte Spenden- Marathon für Tiere. Sechs Wochen lang (bis zum 23. Dezember) können Tierfreund*innen online schnell und sicher Futter für notleidende Straßen- und Tierheimtiere spenden – ganz einfach per Mausklick. Beim diesjährigen Spenden-Marathon für Tiere soll an den Erfolg der Spendenaktion in den beiden Vorjahren angeknüpft werden. Das ambitionierte Ziel dieses Jahr: eine Million Kilogramm Futter, damit heimatlose Katzen und Hunde im kommenden Winter nicht hungern.

 

 

Mit dabei: Katzenhilfe Schmelz e.V.

Auch der Schmelzer Verein Katzenhilfe Schmelz e.V. hat es unter die diesjährigen Teilnehmer geschafft. Katzenhilfe Schmelz e.V. kümmert sich um notleidende Vierbeiner in Deutschland. Der Initiator der Spendenaktion Tierschutz-Shop wählte ihn als einen von 20 Tierschutz-Organisationen für den Spenden-Marathon aus. Bei einer vorherigen Abstimmung entschieden sich bereits weitere 20 Teilnehmer. Für die insgesamt 40 Tierschutz-Organisationen wird nun versucht, eine Million Kilogramm Futter zu sammeln.

 

 

Darum ist der Spenden-Marathon wichtig

Die Wintermonate sind im Tierschutz die härtesten. In ganz Europa kämpfen jedes Jahr viele Streuner gegen Schnee und eisige Kälte - auf den Straßen und auch in vielen Tierheimen. In den ausländischen Tierheimen fehlt es oft an schützenden und wärmenden Unterschlüpfen für die geschwächten Vierbeiner: Die Zwinger sind offen, sie haben weder Dach noch Wände. Aber auch in Deutschland sind jeden Winter rund zwei Millionen Straßenkatzen gefährdet. Hinzu kommt: Viele Tierheime kämpfen hierzulande mit einer schwierigen finanziellen Lage. Wird nicht genug Futter gespendet, können sie ihre Schützlinge nicht ausreichend versorgen.

 

Besuchen Sie uns auf Facebook:

www.facebook.com/katzenhilfe.schmelz

 

Weitere Infos zum Spenden-Marathon:

https://www.spendenmarathon-tiere.de/

 

Unsere Leserreporterin KArin Adelmann-Woll aus Schmelz

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de