Spende an Wildpark Betzenberg

Luchs-Projekt Pfälzerwald/Vosges du Nord überreichte

SÜDWESTPFALZ Der „Verein Luchs-Projekt Pfälzerwald/Vosges du Nord“ überreichte dem Wildpark Betzenberg in Kaiserslautern eine Spende in Höhe von 1000 Euro. Gemeinsam weihte die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz auch eine Informationstafel am Luchsgehege des Wildparkes ein. Diese bringt den Besuchern viele interessante Aspekte rund um den Luchs, seine Verhaltensweise, aber auch seine Lebensraumansprüche und Merkmale näher. Die Tafel ist auch mit einem interaktiven Element bestückt, was nicht nur bei Kindern den Spielbetrieb und die Neugier wecken soll. Zudem werden Informationen rund um das Wiederansiedlungsprojekt geboten. Die anderen beiden Tafeln stehen am „Haus der Nachhaltigkeit“ im benachbarten Johanniskreuz und am Biosphärenhaus Pfälzerwald/Nordvogesen in Fischbach bei Dahn.

Peter Kiefer, Beigeordneter der Stadt Kaiserslautern, Klaus-Jürgen Schimansky, Erster Vorsitzender vom Förderverein Wildpark, Martin Hofmann, Revierförster der Stadt Kaiserslautern, Bruno Walzer, Tierpfleger im Wildpark, Karl-Heinz Klein, Erster Vorsitzender des Vereins „Luchs-Projekt“ Pfälzerwald und Annina Prüssing vom Luchsteam der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz versammelten sich am Luchsgehege des Wildparks zur Spendenübergabe. Der Verein „Luchs-Projekt Pfälzerwald/Vosges du Nord“ setzt sich seiner Gründung im Jahr 2010 für die Wiederansiedlung und die Akzeptanz des Luchses ein. „Der Luchs bereichert die Artenvielfalt. Das allgemeine positive Image des Luchses erhöht auch die Bereitschaft der Bevölkerung seinen Lebensraum, den Wald zu beschützen. Hilfe für den Luchs ist somit aktiver Naturschutz“, so Karl-Heinz Klein. Luchse sind dämmerungs- und nachtaktive Tiere und leben heimlich, deshalb können Menschen den Luchs in freier Wildbahn nur mit sehr viel Glück beobachten. Im Wildpark Betzenberg haben die Besucher, die Möglichkeit den Luchs ganzjährig und kostenlos hautnah zu erleben. Sowohl der Luchsverein als auch die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz schätzen dieses Umweltbildungsangebot für die Besucher sehr. rb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de