SPD Dudweiler wählte neuen Vorstand

Rudolf Altmeyer in seinem Amt als 1. Vorsitzender bestätigt

DUDWEILER Ursprünglich für den März geplant, fiel die Mitgliederversammlung der SPD Dudweiler aufgrund es Corona-Lockdowns aus und musste verschoben werden.

Zum Nachtermin konnte der noch amtierende Vorsitzende Rudolf Altmeyer zahlreiche Genossen im Großen Saal des Bürgerhauses begrüßen. Altmeyer betonte in seiner Einführung, dass sich die Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat und Bezirksrat zwar gewandelt hätten, die SPD sich aber weiterhin als die kommunalpolitisch treibende Kraft im Stadtbezirk sehe. Diesen Eindruck bestätigte der Fraktionsvorsitzende der SPD im Bezirksrat, Martin Kerz, und stellte den versammelten Mitgliedern die bisherige Arbeit der Fraktion vor. Zwar sei man nicht mit allen Anträgen erfolgreich gewesen, nicht wenige seien von der Jamaika-Koalition aus nicht nachvollziehbaren Gründen abgelehnt worden.

Dennoch sei die SPD-Fraktion die aktivste im Rat und verfolge auch weiterhin das seit vielen Jahren gesteckte Ziel, für den Stadtbezirk das Beste rauszuholen – Internationale Schule, Bebauung Anger und Rathausblock seien die Themen, die die SPD schon seit mehreren Jahren konsequent in der Umsetzung begleite. Bedauerlich sei, so Kerz, dass die ­einstmals sehr gute und überwiegend auf einen positiven Konsens für Dudweiler ausgerichtete Politik aller Bezirksratsfraktionen durch die Jamaika-Koalition aufgekündigt wurde und die gute Zusammenarbeit der vergangenen Jahre leider nicht weitergeführt werde.

Gewählt wurde an diesem Abend auch ein neuer Vorstand, der sich wie folgt zusammensetzt: Vorsitzender Rudolf Altmeyer, Stellvertreter Susanne Nickolai und Martin Kerz, Kassierer Sabrina Fourman und Dr. Veit Marx, Schriftführer Kai Florian Wessela und Sonja Wieland-Becker, Organisation Thomas Dressler und Dennis Wieland sowie als Beisitzer Jörg Sämann, Reiner Schwarz, Karin Altmeyer, Marvin Meyer, Tim Otto und Gudrun Puffay-Burgemeister.

red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de