Spaziergang durch den DFG

SAARBRÜCKEN Ein nächster Rundgang im Deutsch-Französischen Garten (DFG) wird am 16. August angeboten. Der 90-minütige Spaziergang startet im 14.30 Uhr beim Kiosk-Karl am Eingang Deutschmühlental.

Als Gartenbegleiter erzählt Wolfgang Willems zwar weniger über die Botanik, dafür aber mehr zur Geschichte von Saarbrückens größter Grünanlage. Seit inzwischen 60 Jahren lockt der Park nahe der französischen Grenze als – so zur Gründung – „Ein Ort des Friedens und einem Symbol für Freundschaft“.

50 Hektar zählt der Saarbrücker Park und bietet damit ausreichend Platz, auch zu Corona-Zeiten Erholung im Grünen zu genießen.

Der informative Spaziergang kostet drei Euro.

Weitere Informationen zum DFG unter www.saarbruecken.de/leben_in_­saarbruecken/freizeit/deutsch_­franzoesischer_­garten. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de