Spaßiges Klavierkabarett

Lukas Philippi sorgt für Begeisterung im Überherrner Kulturhaus

ÜBERHERRN Zum fünften Mal in Folge hat Lukas Philippi mit seinem Klavierkabarett das restlos ausverkaufte Kulturhaus in Überherrn hellauf begeistert.

Die Zuschauer sahen eine großartige Show und einen gut gelaunten Künstler. Der Auftritt kam super an:

Energiegeladen betritt Lukas Philippi die Bühne. 350 Besucher erwarten ihn. Feinsinnigem Humor folgen nachdenkliche Momente, denn genau das gehört zum Erfolgskonzept des gebürtigen Kerlingers: Auf ernste Themen aufmerksam machen, sie aber durch Musik und Humor entschärfen. Klavierkabarett eben.

Am Ende spenden die Zuschauer minutenlang stehende Ovationen.

„Ich freue mich jedes Mal aufs Neue riesig, wenn ich die Menschen während meiner Auftritte erreichen kann, man hat die Verbindung förmlich gespürt“, resümiert Philippi unmittelbar nach seiner Vorstellung.

Im ersten Teil der Show geht der Klavierkabarettist auch auf sozialkritische Aspekte ein, ohne aber den Abend oder die Stimmung zu vermiesen; denn der Spaß für seine Gäste steht bei Lukas Philippi immer an oberster Stelle.

„Als Gast möchte man auf so einer Veranstaltung unterhalten werden und dazu gehört natürlich Freude und lautes Gelächter. Kritische Themen haben jedoch auch ihren Platz und diese umrahme ich daher humorvoll und amüsant für mein Publikum – dann ist ein Schmunzeln über das ganze Gesicht der Effekt, den ich erzielen möchte.“

Denn bei allem Ernst auf dieser Welt darf die Lebensfreude nicht auf der Strecke bleiben.

Nach der Pause läuft Philippi dann zur Hochform auf und feiert gemeinsam mit dem Publikum.

„Auch, wenn ich beide Teile meines Programms natürlich mag, so gefällt mir der zweite Teil vielleicht noch ein Ticken besser“, gibt Philippi zu.

Der Termin für kommendes Jahr steht schon fest: Am 5. Oktober lädt Lukas Philippi erneut ins Kulturhaus ein.

red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de