Spannende Entdeckungstour

Auf den Spuren Goethes und seiner Zeitgenossen

SULZBACH Die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) Saarpfalz lädt am Sonntag, den 23. Juni, von 10 bis 12.30 Uhr zur Entdeckungstour: „Wir … rüsteten uns, diese Wunder in der Nähe zu beschauen“ – auf den Spuren Goethes und seiner Zeitgenossen zwischen Salzbrunnenensemble und Brennendem Berg“ mit Klaus Friedrich ein.

1770 besuchte Johann Wolfgang Goethe den Saarkohlewald. „Hier wurde ich nun eigentlich in das Interesse der Berggegenden eingeweiht, und die Lust zu ökonomischen & technischen Betrachtungen, welche mich einen großen Teil meines Lebens beschäftigt haben, zuerst erregt“, erinnerte er sich an jene Reise, die ihn u. a. zum „Brennenden Berg“ und zum „Kohlenphilosophen“ Johann Caspar Staudt nach Sulzbach führte.

Auf den Spuren des „Dichterfürsten“ und weiterer Zeitgenossen lässt sich der Aufbruch Europas ins Industriezeitalter nachvollziehen.

Treffpunkt ist um 10. Uhr am Salzbrunnenhaus in Sulzbach. Kostenbeitrag: fünf Euro inkl. Materialien. Eine gewisse Grundkondition und passendes Schuhwerk sind empfehlenswert.

Anmeldung erbeten bei der KEB, Tel. (0 68 94) 9 63 05 16 oder E-Mail kebsaarpfalz@aol.com. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der VHS Sulzbach statt. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de