Sonderpreis für Städtenetzwerk QuattroPole

Zum Thema „Vorbildliche Maßnahmen zur Überwindung der Corona bedingten Krise“

Saarbrücken. Im Rahmen des Wettbewerbs zum „Kommunalpolitischen Preis der Carl- und Anneliese-Goerdeler-Stiftung für herausragende Leistungen der kommunalen Verwaltung und Kommunalpolitik“ zum Thema „Vorbildliche Maßnahmen zur Überwindung der Corona bedingten Krise“ wurde das Städtenetz QuattroPole mit dem Prädikat „Herausragend“ bewertet.

Das Netzwerk der QuattroPole-Städtefreundschaft hatte sich mit den sich überschlagenden Corona-Ereignissen im vergangenen Frühjahr 2020 für den Preis beworben, bei welchem QuattroPole als Informations- und Koordinationsplattform diente, um Schwerkranken- sowie Medikamententransporte zwischen den Städten zu organisieren. Dies war ein Zeichen grenzüberschreitender Solidarität zwischen den vier Städten in der bis dahin kritischsten Phase einer globalen Gesundheitskrise.

Die Oberbürgermeister der QuattroPole-Städte Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier informierten sich seit Ausbruch der Pandemie gegenseitig telefonisch, über Video sowie sogar einmal im Rahmen einer Präsenzveranstaltung über die gesundheitliche Situation und die jeweils aktuell geltenden Maßnahmen in ihren Städten. Dieser direkte und regelmäßige Informationsaustausch ermöglicht ein besseres Verständnis des Umfelds, in dem die Bewohner der vier Städte leben.

In diesem Zusammenhang unterstreichen die Bürgermeisterin und Bürgermeister von Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier den Vorbildcharakter und die Wirksamkeit der lokalen Solidaritätsinitiativen, insbesondere die Verlegung von Patienten oder die Spende von medizinischem Material, die diese Kommunen Anfang 2020 ins Leben gerufen haben. Ebenfalls vereinbarten sie, ihre Zusammenarbeit im Kampf gegen die Pandemie auf der Fachebene über die QuattroPole-Arbeitsgruppe „Covid-19“ in Verbindung mit den eingerichteten regionalen Task Forces noch stärker zu intensivieren.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de