Sommertour machte Station in Bexbach

Ministerpräsident Tobias Hans zeigte sich im Saarpfalz-Park sichtlich begeistert

BEXBACH Ministerpräsident Tobias Hans machte auf seiner Sommertour auch Station im Saarpfalz-Park. Der moderne Gewerbe- und Dienstleistungspark mit einer Ansiedlung von 100 Firmen und rund 1000 Mitarbeitern entstand Mitte der 1990er Jahre auf dem Gebiet der einstigen Kaserne und bietet heute ein stark vernetztes Firmenangebot. Dies sei im Besonderen ein Verdienst von Doris Gaa, Geschäftsführerin der Saarpfalz-Park Bexbach GmbH, welche von Anfang an die Erfolgsgeschichte begleite, so der Beigeordnete Thorsten Müller, der den sich im Urlaub befindlichen Bürgermeister Christian Prech vertrat. Bevor es zu einem Austausch mit Firmenvertretern und weiteren Gästen im Foyer der Saarpfalz-Park GmbH kam, nahm Tobias Hans sehr gerne die Einladung zu einem Rundgang durch den Park an und konnte sich so einen tiefen Eindruck verschaffen. Einen Eindruck, den er bestätigt sah, denn natürlich verfolgt er seit Jahren die Entwicklung des Geländes, zumal er selbst in der Region zu Hause ist.

Eine ausführliche Firmenbesichtigung gab es bei Firma Lux Logistik, wo Geschäftsführer Michael Lux mit seiner Familie und zahlreichen Mitarbeitern zu einem Rundgang einluden.

100 Firmen mit rund

1

000 Mitarbeitern

Weiter ging die Führung im Anschluss über das Gelände des Saarpfalz-Parkes. Viele innovative und emporsteigende Unternehmen reihen sich hier mit traditionellen Handwerkbetrieben aneinander. Auch die Oldtimer-Werkstatt „Metal-Styling-Polzer“ hatte es dem Ministerpräsidenten sehr angetan. Ein großes Firmenangebot, welches vor allem gut miteinander vernetzt sei, wie ihm mehrmals bestätigt wurde.

Im Foyer der Saarpfalz-Park GmbH präsentierten sich mit den Firmen „Konstruktiv Metallbau“ (Gründer und Geschäftsführer Michael Shilad) und der „Shapefield GmbH“ (Geschäftsführer David C. Thömmes) ein alt eingesessener Handwerksbetrieb und ein erst in diesem hinzugekommenes IT-Start-up-Unternehmen. „Wir haben hier in Bexbach einen idealen Standort gefunden“, so Thömmes, „wir waren zuvor in Saarbrücken und da kamen wir räumlich nicht weiter, angefangen habe ich mit zwei Freunden und heute sind wir 15 festangestellte Mitarbeiter und noch mehrere freie.“

Ministerpräsident Hans diskutierte mit den Anwesenden auch über Themen wie Solarnutzung, Glasfaser und Nachhaltigkeit. In diesem Zusammenhang verwies Geschäftsführerin Doris Gaa auf das neue Umweltmodellprojekt „Unser Saarpfalz-Park wird bunter“ mit der Erschaffung eines naturnahen Gewerbegebietes mit Blühwiesen aus Regiosaaten von der Haseler Mühle, wobei sich der Blüheffekt im Laufe der Jahre voll entwickeln soll.ks

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de