Sommerfestival verschoben

Neuer Termin im Rosengarten ist vom 3. bis 5. September

Zweibrücken. Zum zehnten Mal feiert der Südwestrundfunk (SWR) sein Sommerfestival. Geplant ist es für das erste Wochenende im September (3.-5.) im Rosengarten Zweibrücken. Zunächst war es für Ende Juni angekündigt, wird nun aber pandemiebedingt verschoben. Die Ausrichter, der Rosengarten Zweibrücken und der SWR, sind sich einig, dass die Durchführbarkeit im Spätsommer deutlich wahrscheinlicher ist.

An den Planungen für das Programm hat sich nichts geändert. An drei Tagen erleben die Gäste ihren SWR in vielfältigen Facetten: SWR1, SWR3, SWR4 und das SWR Fernsehen sind jeweils mit einem eigenen Bühnenprogramm, Stars und großen Namen zu erleben.

Die Anzahl der Besucher wird begrenzt sein. Zusätzlich werden die Konzerte über Radio, TV und online zu den Menschen nach Hause gebracht.

Infos zum geplanten Programm und den Tickets werden zu gegebener Zeit unter swr.de/sommerfestival veröffentlicht.

Der Rosengarten Zweibrücken hatte für den 5. September bereits die Veranstaltung „Picknick im Park“ mit The New Swingers geplant. Dies wird nun am 22. August stattfinden. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de