Soli- und Geister-Bier

SV und KuH Sand wollen Verluste auffangen

SAND Das traditionelle Seefest am Ohmbachsee Mitte Juli fällt dieses Jahr Corona-bedingt leider aus. Das ist für alle schade – den beiden örtlichen Vereine Sportverein Sand und Kultur- und Heimatverein Sand (KuH)/Vereinsunion Sand fehlen so aber auch wichtige Einnahmen. Mit den Einnahmen aus dem Bierverkauf bestreiten beide Vereine u.a. die laufenden Betriebskosten für ihre Vereinsanlagen.

Die Kosten für das Sportheim des SV Sand und beim KuH bzw. der Vereinsunion für das Vereinshaus auf dem Ziegelberg laufen Monat für Monat weiter - Einnahmen bleiben aber aktuell bis auf Weiteres aus.

Nach der Absage des Seefestes

Deshalb haben sich beide Vereine jetzt eine besondere Aktion überlegt: Den Seefest-Soli durch den Verkauf von Soli-Bier. Die Bürger sollen im Juli „Seefest dahemm“ feiern – und beide Vereine beliefern die Bürger in den kommenden Wochen dazu mit einer Kiste Bier zum Soli-Preis von 30 Euro (inkl. Pfand) frei Haus - bestellbar unter www.kuh-sand.de/Soli. Der Erlös der Aktion geht dann hälftig an beide Vereine. Alternativ kann man auf der gleichen Aktionsseite auch einfach eine Summe spenden – quasi für „Geisterbier“, das man normalerweise am Seefest bei den beiden Vereinen konsumiert hätte. Auch die Spenden gehen in gleichen Teilen an beide Vereine.

Warum die Aktion für den Fortbestand der Vereine so wichtig ist, erläutert Thorsten Bischoff vom Kultur- und Heimatverein Sand am Beispiel des Vereinshaus Sand wie folgt: „Mit dem Bierstand am Seefest erwirtschaften wir im Schnitt etwa 25 Prozent der Summe, die wir jährlich für die Betriebskosten des Vereinshauses brauchen. Diese Einnahmen fallen nun weg, die laufenden Kosten bleiben aber. Gleichzeitig ist auch die Kerwe im Oktober ungewiss, die in unserer Haushaltsplanung weitere 50 Prozent des Ertrages für die jährlichen Betriebskosten beisteuert. Und auch der dritte Einnahmefaktor, der Fasching, ist mit Blick auf das nächste Jahr in der Durchführungsform ungewiss“. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de