So stark wie Pippi Langstrumpf?

122 Nachwuchsturnerinnen starten beim Talentsichtungstest am 29. Februar

WADGASSEN 122 Nachwuchsturnerinnen aus 15 Turnvereinen wollen wieder zeigen, ob sie so stark sind wie Pippi Langstrumpf.

Der Saarländische Turnerbund veranstaltet den Pippi-Langstrumpf-Pokal – seit 2010 mit steigender Teilnehmerzahl. Ausrichtender Verein ist der TV Schaffhausen. Der Wettkampf beginnt am Samstag, 29. Februar, 9 Uhr in der Glückauf-Halle in Hostenbach.

Am Start sind Turnerinnen der Jahrgänge 2012 bis 2015 aus dem ganzen Saarland und aus anderen Bundesländern.

Für viele Nachwuchsturnerinnen ist dieser bundesoffene Wettkampf eine erste Station auf ihrer Karriere. Die Turnerinnen müssen Übungen zu Kraft und Beweglichkeit absolvieren. Wer mindestens 60 Prozent der Punkte erreicht, erhält den Titel „so stark wie Pippi Langstrumpf“. Die erstplatzierten Turnerinnen erhalten einen Pokal.

Aus dem Saarland am Start sind die Vereine TV 06 Kirrberg, TV Germania Dillingen, TV Limbach, TV Lebach, TV Pflugscheid-Hixberg, TV Schaffhausen, TV Bous, ATSV Saarbrücken, TV St. Ingbert, TV 66 Rohrbach und TV Eppelborn. Aus Baden-Württemberg kommt die KTG Heidelberg, aus Rheinland-Pfalz die Vereine TV Lemberg und TV Idar-Oberstein; aus Hessen der TV Kalbach 1890. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de