Smartphone-Sprechstunde

Senioren geben Senioren Tipps rund ums Handy

ST. INGBERT Wie kann ich wichtige Kontakte in meinem Smartphone speichern? Wo sind die Fotos, die mein Enkel mir aus dem Urlaub geschickt hat? Und was ist eigentlich eine App?

Diese und viele weitere Fragen werden in der neuen Smartphone-Sprechstunde der Malteser St. Ingbert beantwortet. Das neue Angebot ist bewusst nach dem Prinzip „von Senioren für Senioren“ gestaltet. Sabine Grimm, Leiterin der Malteser in St. Ingbert erklärt weshalb: „Der Umgang mit Smartphone oder Tablet kann Senioren schon verunsichern. Es gibt so viele Möglichkeiten und oft ist auch die Angst da, etwas falsch zu machen“, so Grimm. „Unsere ehrenamtlichen Helfer sind selbst Senioren und wissen, was die ältere Generation in Sachen Smartphone umtreibt. Sie können sich gut in die Besucher der Sprechstunde hineinversetzen.“ Die Smartphone-Sprechstunden werden mittwochs um 11 Uhr in der Dienststelle der Malteser St. Ingbert (Ludwigstraße 30) angeboten. Danach wird die Sprechstunde monatlich angeboten. Die Inhalte richten sich nach den Fragen der Besucher, die am besten ihr eigenes Handy oder Tablet mitbringen sollten.

Anmeldung und weitere Informationen: Sabine Grimm, Stadtbeauftragte Malteser Hilfsdienst St. Ingbert Ludwigstraße 30, 66386 St. Ingbert, E-Mail sabine.grimm@malteser.org, Tel. (0170) 7038141. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de