Siegfried Treis ist Ehrenmitglied

Der Turn-Verein 1892 Merzig wählt neuen Vorstand und ehrt verdiente Mitglieder

MERZIG Der TV 1892 Merzig hielt seine Mitgliederversammlung ab. Versammlungsort war dieses Jahr der Athengrill in der Josefstraße. Neben den üblichen Berichten der einzelnen Spartenleiter, der Kassenprüfer und der Entlastung des Vorstandes gab es jedoch dieses Mal ein paar Besonderheiten. In diesem Jahr gab es einige Mitglieder zu ehren, die dem Verein durch langjährige Mitgliedschaft über Jahrzehnte hinweg die Treue hielten.

Für 25 Jahre im Verein wurde Hildegart Schuhler die Ehrennadel des TV Merzig überreicht. Doch das war noch nicht alles. 40 Jahre Mitgliedschaft feiern Rosi Beer, Martha Kewenig und Renate Biermann. Die sage und schreibe 50-jährige Vereinsmitgliedschaften von Renate Ewen, Ruth Kropp und Elli Mörschel verlangten von dem Vorstand unter der Leitung von Joachim Wollscheid und den anwesenden Mitgliedern Respekt und Anerkennung.

Eine weitere Besonderheit war die erstmalige Verleihung der Ehrenmitgliedschaft im Turnverein 1892 Merzig an Siegfried Treis, ohne den laut Wollscheid keine Mitgliederversammlung denkbar wäre. Treis, selbst bis vor kurzem noch aktiver Sportler und Spartenleiter im Verein, wurde für sein langjähriges, ehrenamtliches Engagement im Vorstand und bei den Hauptversammlungen geehrt.

Ferner musste auch gemäß Satzung ein neuer Vorstand gewählt werden. Nachdem Kassenwartin Istávanné Czordás und 2. Vorsitzender Bernd Lellig bereits im letzten Jahr ihr Ausscheiden aus dem Vorstand angekündigt hatten, waren also zumindest zwei Ämter neu zu besetzen.

Demnach setzt sich nun der neue Vorstand wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender ist Joachim Wollscheid (im Amt bestätigt), 2. Vorsitzender Marco Reichert, Kassenwartin Ingrid Kiefhaber und Schriftführerin Kerstin Bold (im Amt bestätigt). Beisitzer sind Frank Schirra, Beatrix Wollscheid und Hannelore Braun. Als Kassenprüfer gewählt wurden Gisbert Kewenig und Klaus Mohr.

Bevor Wollscheid die Versammlung schloss, dankte er dem scheidenden Vorstand für die geleistete gute Arbeit und hofft auf gute Zusammenarbeit in den nächsten drei Jahren.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de