Sieg für Ender Vielma

DIFFERTEN Der Venezolanische Gitarrist und Komponist Ender Vielma, Mitglied im Differter Saitenspielkreis hat den 1. Preis beim „Internationalen Kompositionswettbewerb für Zupforchester 2020“ der Stadt Esch-sur-Alzette in Luxemburg gewonnen.

Nach mehrmonatiger Beratung und eingehender Prüfung der 33 teilnehmenden Werke hat die Jury sich entschieden. Die Ergebnisse wurden in der letzten Aprilwoche veröffentlicht.

An dem Wettbewerb nahmen Komponisten aus 13 Ländern aus aller Welt teil. Organisiert wurde der Wettbewerb von dem Ensemble a Plectre d‘Esch-sur-Alzette unter der Leitung des bedeutenden Mandolinisten Juan Carlos Munoz.

Die Jury setzte sich zusammen aus den renommierten Komponisten und Interpreten Sebstien Paci (Frankreich), Pedro Chamorro (Spanien), Pierre Thilloy (Frankreich) und Roland Wiltgen (Luxemburg). Das Siegerwerk von Ender Vielma mit dem Titel „Danza Negra“ wird von einem bekannten Verlag in Norddeutschland herausgegeben und im Frühjahr 2021 vom Organisationsorchester in Esch-sur-Alzette uraufgeführt.

red./am / Foto: Verein

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de