Sie sind wirkliche „Stille Stars im Ehrenamt“

Walter Philipps und Paul Schmitt als Schiedsmänner verabschiedet

METTLACH Rund zehn Jahre lang übte Walter Philipps aus Mettlach das Amt des Schiedsmannes für den Schiedsbezirk Mettlach sowie stellvertretend für den Schiedsbezirk Saarhölzbach aus. Paul Schmitt aus Orscholz war Schiedsmann für den Schiedsbezirk Orscholz sowie stellvertretend für den Schiedsbezirk Weiten-Faha und bekleidete dieses Amt fünf Jahre lang, was einer Amtszeit entspricht.

Ihre durch den Direktor des Amtsgerichtes Merzig zwischenzeitlich ausgesprochene förmliche Entlassung aus der ehrenamtlichen Schiedsmanntätigkeit nahm Bürgermeister Daniel Kiefer zum Anlass, im Rahmen einer kleinen Feierstunde Danke zu sagen. Er verwies dabei auf Bedeutung und Anspruch der Schiedsmanntätigkeit für das deutsche Rechtssystem und griff die anschaulichen Schilderungen der beiden „Ehemaligen“ auf, die für Kiefer deutlich belegten, dass gerade die Schiedsleute zu den wirklichen „Stillen Stars im Ehrenamt“ zählten. Ihre Arbeit werde kaum in der öffentlichen Diskussion thematisiert, verlange aber von den Akteuren ein hohes Maß an Fachkompetenz wie auch zwischenmenschlichen Verständnis. Kiefer dankte den ausscheidenden Schiedsmännern Phillips und Schmitt für deren ehrenamtlichen Einsatz im Dienste der örtlichen Gemeinschaft.

Den Dankesworten schlossen sich der Mettlacher Ortsvorsteher Heiner Thul und die stellvertretende Ortsvorsteherin aus Orscholz, Marietta Schmitz, an. Derzeit steht in den Schiedsbezirken Mettlach und Orscholz die förmliche Nachbesetzung noch aus, so dass hier aktuell die Stellvertreterregelungen greifen:im Ortsteil Mettlach ist der Schiedsmann aus Saarhölzbach, Paul Oberconz, und

im Ortsteil Orscholz ist die Schiedsfrau aus dem Bezirk Weiten/Faha, Heike Gerntke,vertretungsweise zuständig.

red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de