Sie sind immer noch Kult

„A Tribute to the Blues Brothers“ in der Stadthalle

MERZIG Am Dienstag, 6. November, wird die Musik- undTheaterreihe schwungvoll. Eine actionreiche Show mit unvergesslichen Songs wie „Gimme some lovin´“, „Stand by your Man“, „Jailhouse Rock“ und „Everybody needs somebody to love“ erwartet die Besucher bei „A Tribute to the Blues Brothers“.

Tickets gibt es in allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen, im Ticketbüro des Kreiskulturzentrums Villa Fuchs in der Stadthalle Merzig und online unter www.villa-fuchs.de oder unter Tel. (06861) 93670.

Irres Tempo, heißer Sound und skurriler Humor

Die „Blues Brothers“ sind immer noch Kult. Die Produktion wird in einem irren Tempo, heißem Sound und skurrilem Humor das Publikum begeistern. Versprochen. Dabei wird keiner der zahlreichen Ohrwürmer fehlen.

Die Aufführung ist eine berührende Hommage an Belushi, Ayckroyd und die „Blues Brothers“ mit Witz, Charme, Drama, unschlagbar coolen Typen und einer der besten Filmmusiken aller Zeiten. Ihr Markenzeichen: schwarzer Anzug, schwarzer Hut, schwarze Sonnenbrille. Das sind die Brüder Jake und Elwood – kurz: die „Blues Brothers“.

Kennen nur ein Ziel: das ultimative Blues-Konzert

Sozusagen in göttlicher Mission kennen sie nur ein Ziel: das ultimative Blues-Konzert. Dabei wird in diesem „Tribute“ die Geschichte der legendären „Blues Brothers“ eben nicht einfach nacherzählt; die Zuschauer erfahren stattdessen vor allem etwas über das wild bewegte Leben der beiden Komiker John Belushi und Dan Aykroyd, die als Männer hinter den Sonnenbrillen die „Blues Brothers“ erst ins Leben gerufen haben.

Was 1976 als lustiger Sketch für die beliebte NBC-Comedy-Show „Saturday Night Live“ begann, entwickelte bald ein Eigenleben und wurde schließlich – trotz Belushis Drogenexzessen – Kult. Der Rest ist Geschichte – und eine großartige noch dazu.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de