Sicherheit, Demokratie & Frieden

Schüler des SPG motivieren mit Wettbewerbsbeiträgen zur Europawahl

HOMBURG Anlässlich der Europawahl am 26. Mai veranstaltete die VHS Völklingen mit Unterstützung des saarländischen Bildungsministeriums einen Kreativwettbewerb unter dem Motto: „Wählen macht den Unterschied! Wählen ist Demokratie! Europa – geht uns alle an!“. Angesprochen waren Schulen und Jugendverbände, die mit ihren Beiträgen Bürger zur Europawahl motivieren sollten. Die Preisverleihung fand in einer Feierstunde im Alten Rathaus der Hüttenstadt Völklingen statt – in Anwesenheit des Europaabgeordneten Josef („Jo“) Leinen und des Staatssekretärs im saarländischen Justizministerium und Bevollmächtigten für Europaangelegenheiten, Roland Theis.

Kreativwettbewerb in Völklingen

Unter den stolzen Preisträgern war das Saarpfalz-Gymnasium die einzige Schule des Saarpfalz-Kreises. Mehrere Schülergruppen des ältesten Homburger Gymnasiums, die von ihren Lehrern Christian Bachmann, Jochen Stephan und Eberhard Jung betreut wurden, erhielten zusammen den zweiten Preis: eine Busfahrt zum Besuch des Europaparlaments in Straßburg im Wert von 750 Euro. Den ersten Preis, 1000 Euro, erreichte das Johannes-Kepler-Gymnasium in Lebach, den dritten Platz mit einem Preisgeld von jeweils 300 Euro teilten sich das Otto-Hahn-Gymnasium Saarbrücken und die Gemeinschaftsschule Nohfelden-Türkismühle. Die Laudatorin Silke Eckel-Speicher von der VHS Völklingen lobte u.a. die Wettbewerbsbeiträge des Saarpfalz-Gymnasiums in höchsten Tönen wegen ihrer Vielzahl und herausragenden Kreativität. Darunter befindet sich beispielsweise ein blauer Pullover, auf dem Natalie Gaura, Lisa Kästner, Olivia Zielke und Sofie Toleikis mit den Slogans „EU bist du“ und „Gemeinsam eins“ für die EU werben. Ein farbenprächtiges Relief, das die zerstörten Mauern der syrischen Stadt Aleppo dem blühenden Europa, getrennt durch das Mittelmeer, gegenüberstellt, haben Marc Meisinger, Isabelle Scherer und Lara Schrath gestaltet. Mit einem Flyer zur Wahl des Europäischen Parlamentes, der über Inhalte, Verfahren und Abgeordnete informiert, haben Nina Kinder, Maria Livinalli, Annika Link, Miriam Link und Philine Schindler überzeugt. Er würdigt die Chancen und Möglichkeiten der Europawahl. Zwei Teile einer zerrissenen EU-Flagge, verbunden durch einen Händedruck, weisen auf das Risiko einer Auflösung oder Teilung Europas hin. Damit haben sich Niklas Moll und Tom Jäger befasst. Ein Videoclip mit dem Titel „Tagesschau“ stammt von Klara Büchel, Helene Mäusle, Paula Schreier, Stella Trubin und Lukas Weber.

Mehrere Plakate zur Europawahl und eine Umfrage zum Brexit runden den Einsatz der Klassen 10a und 10c für den Wettbewerb ab. Aus der Arbeitsgemeinschaft Geschichte haben sich Laurin Seichter (9a) und Malek Al Kadah (9c) mit der Beschreibung mehrerer Projektaktivitäten und einer politischen Motivationsrede zur Europawahl beteiligt, die sie – leicht gekürzt – vortrugen und dafür lange anhaltenden Beifall erhielten. Ein Kernsatz, im Rathausfestsaal besonders wirksam vor dem großen Schlachtengemälde des Deutsch-Französischen Krieges (in Spichern 1870), lautete: „Unsere Europäische Union als Friedensnobelpreisträger (2012) garantiert uns seit Jahrzehnten Sicherheit, Menschenrechte, Demokratie und Frieden.“ red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de