Selbsthilfepreis 2019

SAARBRÜCKEN Um das herausragende bürgerschaftliche Engagement in den Selbsthilfegruppen und - organisationen zu würdigen und gleichzeitig Impulse für eine zukunftsfähige Selbsthilfearbeit zu geben, verleihen die gesetzlichen Krankenkassen im Saarland 2019 zum zweiten Mal den saarländischen Selbsthilfepreis.

Der Preis ist mit 1000 € dotiert und wird am 31. August im Rahmen des dritten Saarländischen Selbsthilfetages vor der Europa-Galerie in Saarbrücken verliehen.

Die Bewerbung erfolgt über ein Online-Formular unter www.selbsthilfe-saar.de. Bewerbungsschluss ist der 30. Mai 2019.

Bewerben können sich Selbsthilfegruppen und –Organisationen aus dem Bereich der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe. Es können auch Einzelpersonen vorgeschlagen werden, die sich durch ihr herausragendes Engagement in der Selbsthilfe verdient gemacht haben.

Ziel ist es:

•  die Bedeutung der Selbsthilfe für den Einzelnen und die Gesellschaft hervorzuheben

• den Bekanntheitsgrad der Selbsthilfe und deren Förderung durch die gesetzlichen Krankenkassen zu erhöhen

• der Wertschätzung der ehrenamtlichen Arbeit in der Selbsthilfe Ausdruck zu verleihen

• Außergewöhnliches vorzustellen und zur Nachahmung zu empfehlen.

Selbsthilfe heißt voneinander lernen, Neues zu erfahren und auszuprobieren. Die vielen in der Selbsthilfe Engagierten zeigen, dass es trotz einer schweren Krankheit möglich ist, sein Leben zu meistern. Sie geben Information und Erfahrungswissen weiter, ermutigen und bestärken Betroffene und Angehörige und unterstützen bei der Bewältigung dieser schwierigen Lebenssituation.

Nähere Informationen: KISS- Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland, Tel: 0681/960213-0, kontakt@selbsthilfe-saar.de.

 

Unser Leserreporter Frank Lessel aus Saarbrücken

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de