Schweres Spiel für SSC Damen

FREISEN Es war ein Paukenschlag, der Anfang des Jahres nicht nur in Offenburg, sondern in ganz Volleyballdeutschland für Aufsehen sorgte. Der VC Printus Offenburg, Aushängeschild einer ganzen Region und ungeschlagener Meister der 2. Volleyball-Bundesliga, verzichtet nicht nur auf den Aufstieg in die erste Liga, sondern steigt sogar freiwillig in die Dritte Liga ab, um einen Neuanfang zu starten. Begründet wurde diese Maßnahme mit fehlenden Sponsorengeldern, der mangelnden sportlichen Perspektive für die ambitionierten Spielerinnen und den Trainer, sowie dem erheblichen personellen Aufwand, der beim VC Offenburg ganz eng mit dem Namen Scheuer verbunden ist. Dennoch ist es den Verantwortichen gelungen, eine schlagkräftige Mannschaft um die langjährige Bundesligaspielerin Ricarda Zorn aufzubauen, die auch als Spielertrainerin fungiert. Mit fünf Siegen aus sechs Spielen kann man den Neuanfang als gelungen bezeichnen, der VC zählt zu den heißen Anwärtern auf die Meisterschaft. Gegen den haushohen Favoriten aus Nordbaden gilt es daher für die Schützlinge von Brigitte Schumacher, ein beherztes Spiel zu zeigen und den Kampf anzunehmen. Vielleicht gelingt es dann Doreen Werth und Co. für eine Überraschung zu sorgen.

 

Unser Leserreporter Volker Dewes aus Freisen

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de